Arbeitsschutz und Gesundheit

Die Sicherheit unserer Mitarbeiter am Arbeitsplatz hat oberste Priorität. Wir legen größten Wert auf die Einhaltung der im Konzern bestehenden Arbeitsschutzrichtlinien, gesetzlichen Regelwerke und Branchenstandards und haben dies auch in unserem Verhaltenskodex verankert.

Sämtliche Maßnahmen im Bereich Arbeitsschutz zielen darauf ab, eine „Safety First“-Kultur bei Deutsche Post DHL Group zu etablieren.

Steuerung und Erfolgsmessung

Die operative Steuerung des Arbeitsschutzes liegt in der Zuständigkeit der Unternehmensbereiche, die über eigene Arbeitsschutzorganisationen verfügen und entsprechende Verantwortlichkeiten wahrnehmen. Übergreifende Themen werden im Operations Board diskutiert. Dabei handelt es sich um ein Führungsgremium der Unternehmensbereiche unter der Leitung des Vorstandsvorsitzenden, das unter anderem auch für die Steuerung und Entwicklung der Arbeitsschutzkennzahlen verantwortlich ist.

Die Zusammenarbeit und der Informationsaustausch zwischen den Arbeitsschutzexperten in den Unternehmensbereichen werden durch das konzernweite Occupational Health & Safety Committee sichergestellt. Die Steuerungsgröße, mit der wir den Erfolg unserer Maßnahmen messen, ist die Unfallrate (LTIFR, Anzahl Unfälle pro 200.000 Arbeitsstunden).

Sichere Beförderung von Gefahrgut

Als Logistikdienstleister sind wir auch darauf spezialisiert, gefährliche Güter und Stoffe gemäß unseren Geschäftsbedingungen fachgerecht und sicher zu transportieren und zu lagern. Stets stehen die Sicherheit unserer Mitarbeiter und die Risikominderung an oberster Stelle.

Nur speziell ausgebildete Mitarbeiter dürfen mit Gefahrgut umgehen. Sicherheitsberater in allen Unternehmensbereichen sorgen dafür, dass die Richtlinien eingehalten werden. Gefahrgutrichtlinien werden in den jeweiligen Landessprachen zur Verfügung gestellt.

Gemeinsamen Werten verpflichtet

Der Bericht zur Unternehmensverantwortung 2017 gibt einen Überblick über die zentralen Handlungsfelder und aktuellen Aktivitäten von Deutsche Post DHL Group im Bereich der Corporate Responsibility.