Bildungs- und Berufschancen

Mit dem Konzernprogramm GoTeach haben wir uns vorgenommen, die Bildungs- und Berufschancen junger Menschen zu verbessern, die wegen Armut, Verlust ihrer Angehörigen oder Flucht in sozial benachteiligten Verhältnissen leben.

Als einer der größten Arbeitgeber weltweit sind wir darauf angewiesen, überall auf der Welt gut qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Zudem führt Bildung in einer sich schnell verändernden Welt zu mehr Stabilität und Wohlstand – sowohl für den Einzelnen, als auch für Gesellschaften und Märkte.

Bei jedem Engagement im Rahmen von GoTeach bringen sich unsere Mitarbeiter mit ihren individuellen Fähigkeiten und Erfahrungen ein. Unsere strategischen und globalen Partner sind SOS-Kinderdorf und das Bildungsnetzwerk Teach For All.

Mit dem Konzernprogramm GoTeach haben wir uns vorgenommen, die Bildungs- und Berufschancen junger Menschen zu verbessern

Unsere Partnerschaft mit Teach For All

Die Zukunfts- und Innovationsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft ist abhängig von guter Schulbildung und gezielter Berufsvorbereitung der jungen Generation. Deshalb gründete Deutsche Post DHL Group eine globale Partnerschaft mit Teach for All, einem Netzwerk aus 48 unabhängigen Länderorganisationen, die sich weltweit für bessere Bildungschancen engagieren.

Überall auf der Welt sind Bildungschancen ungerecht verteilt. Teach For All hat sich der Idee verschrieben, dass jedes Kind, unabhängig vom sozialen Status seiner Eltern, Zugang zu exzellenter Bildung haben sollte. Das Modell: Hochschulabsolventen, die neben einem Spitzenabschluss auch über umfassende soziale Kompetenzen verfügen, oder "Young Professionals", die bereits einige Jahre Berufserfahrung mitbringen, werden von den Teach-For-All-Partnerorganisationen ausgebildet und für zwei Jahre als Lehrkräfte (Fellows) an Schulen in sozialen Brennpunkten eingesetzt. Hieraus ergibt sich ein doppelter Nutzen: Die Lernerfolge der Schüler verbessern sich kurz- und mittelfristig. Die Fellows übernehmen Verantwortung für Veränderung, erweitern ihren Horizont und ihre Leadership-Kompetenzen. 2017 haben rund 14.000 Fellows weltweit über 900.000 Schüler erreicht.

Im Rahmen der Zusammenarbeit unterstützen wir die Dachorganisation Teach For All sowie 14 Länderorganisationen in den Regionen Asien-Pazifik und Lateinamerika sowie im Nahen Osten und Europa. Der Konzern unterstützt das Netzwerk sowohl finanziell als auch durch das aktive Engagement unserer Mitarbeiter, die sich mit ihrer Zeit und Erfahrung sowie mit ihren beruflichen Kompetenzen in Partnerschaftsaktivitäten einbringen.

Unsere Partnerschaft mit den SOS-Kinderdörfern

Seit 2011 arbeiten Deutsche Post DHL Group und die SOS-Kinderdörfer im Rahmen des GoTeach-Programms zusammen. Im Zentrum der gemeinsamen Arbeit steht die Begleitung von jungen Menschen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren beim Übergang vom Schul- ins Berufsleben. Mitarbeiter des Konzerns betreuen sie dabei ehrenamtlich. Sie wollen die jungen Leute inspirieren und motivieren, sich auf ihre ersten beruflichen Schritte vorzubereiten, indem sie sie an ihren eigenen beruflichen und persönlichen Erfahrungen teilhaben lassen.

Es werden verschiedene Aktivitäten organisiert, wie zum Beispiel:

  • Berufsorientierung, um Jugendliche an den Stellenmarkt heranzuführen
  • "Life Skills"-Training, um besser auf den Berufseinstieg vorbereitet zu sein
  • Kontakt zu einem professionellen Arbeitsumfeld, um erste Arbeitserfahrungen zu sammeln
  • Training und Unterstützung beim Aufbau eigener Unternehmen

Das Programm wurde im Jahr 2011 in vier Ländern gestartet und hat sich seitdem rasant entwickelt. Heute wird es weltweit in rund 30 Ländern durchgeführt.

Lokale Eigenverantwortung

Die lokale Eigenverantwortung für das GoTeach-Programm gilt als einzigartiges Merkmal dieser Partnerschaft. In jedem Land planen und organisieren Mitarbeiter von SOS-Kinderdörfer und Deutsche Post DHL Group gemeinsam GoTeach-Aktivitäten. Bei der großen Zahl der teilnehmenden Länder und den demensprechend unterschiedlichen Bedingungen weichen die Formate sowie die Durchführung der Aktivitäten stark voneinander ab. Das Ziel bleibt jedoch dasselbe: die jungen Menschen zu schulen und anzuleiten und/oder sie an der eigenen beruflichen Entwicklung und Erfahrung teilhaben zu lassen. Im Vergleich zu anderen Corporate-Citizenship-Programmen konzentriert sich GoTeach mehr darauf, Jugendliche über berufliche Kompetenz anstatt über finanzielle Mittel zu fördern. Das macht GoTeach zu einer recht außergewöhnlichen Initiative.

Aufbauend auf unserer langjährigen Erfahrung haben wir gemeinsam mit SOS-Kinderdorf eine Initiative gegründet, mit der wir weitere Unternehmen gewinnen möchten, sich in ähnlicher Weise für Jugendliche zu engagieren. Nur mit der Unterstützung weiterer Partner kann dieses Engagement für Jugendliche ausgebaut und in weiteren Ländern angeboten werden.