Unternehmensbereich Post & Paket Deutschland

Als größtes Postunternehmen Europas ist unser Kerngeschäft das Transportieren, Sortieren und Zustellen von Dokumenten und Waren. Wir verfügen in Deutschland über ein flächendeckendes Brief- und Paketnetz, welches kontinuierlich unter Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsaspekten ausgebaut wird.

Die Post für Deutschland

Im Bereich Brief Kommunikation erstreckt sich unser Angebot für Privat- und Geschäftskunden von physischen und hybriden Briefen über spezielle Produkte für den Warenversand bis zu Zusatzleistungen wie Einschreiben, Nachnahme oder Wertbriefen.

Digitale Produktentwicklungen wie Postwertzeichen mit Matrixcode oder die Einführung der Poststation als 24/7 ununterbrochener Zugangspunkt für postalische Leistungen haben das Angebot im Jahr 2021 erweitert.

Im Jahr 2021 belief sich der deutsche Markt für Brief Kommunikation Geschäftskunden auf rund 4,2 MRD EUR (Vorjahr: rund 4,3 MRD EUR). Der strukturelle Rückgang der Briefvolumina wurde durch die hohe Briefwahlquote bei der Bundestagswahl und den Landtagswahlen leicht abgemildert. Wir betrachten den wettbewerbsrelevanten Markt und berücksichtigen dabei, wer den Unternehmen gegenüber als Dienstleister auftritt, also sowohl den Endto- End-Wettbewerb als auch den auf Teilleistungen bezogenen Konsolidierungswettbewerb. Unser Marktanteil ist mit 61,4 % gegenüber dem Vorjahr (62,6 %) leicht gesunken.

Kanalübergreifender Dialog

Der Bereich Dialog Marketing bietet Werbetreibenden auf Wunsch Komplettlösungen - von Adressleistungen über Tools für Konzeption und Kreation bis hin zu Druck, Versand und Evaluation. Dabei erfolgt der Dialog kanalübergreifend, individuell und automatisiert, sodass digitale und physische Sendungen streuverlustfrei, inhaltlich verknüpft und zeitlich koordiniert zugestellt werden.

Der Werbemarkt in Deutschland ist nach dem überwiegend pandemiebedingten Rückgang im Vorjahr im Jahr 2021 um 5,9 % auf ein Volumen von 28,1 MRD EUR gewachsen. Aufgrund erweiterter Marktdaten vor allem bezogen auf den Bereich Online weichen die ausgewiesenen Marktdaten von der Darstellung im Vorjahr ab. Unser Anteil am stark fragmentierten Werbemarkt ist leicht auf 6,0 % gesunken (Vorjahr, angepasst: 6,4 %).

DHL Paket für Unternehmen und Privatpersonen

In Deutschland unterhalten wir ein dichtes Netz von Paketannahme- und -abgabestellen, das im Berichtsjahr weiter ausgebaut wurde. Unternehmen unterstützen wir dabei, im Online-Handel weiter zu wachsen. Auf Wunsch decken wir gemeinsam mit dem Unternehmensbereich Supply Chain die gesamte Warenlogistik bis zum Retourenmanagement ab. Verschiedene Services ermöglichen Privatpersonen eine individuelle und bequeme Paketzustellung: Pakete können kurzfristig zu einer alternativen Adresse oder einer Filiale bzw. einem Paketshop geliefert werden. Nach einer Registrierung können mittlerweile auch alle Sendungen stets an einer Packstation oder gewählten Filiale empfangen werden.

Der deutsche Paketmarkt unterliegt weiter wettbewerbsgetriebenen strukturellen Veränderungen. So bieten nicht nur etablierte, sondern auch neue Unternehmen ihre Leistungen an. Im Online-Handel erfolgt die Zustellung eines Teils der Sendungen über deren eigene Distributionsnetze. Bis zum Jahr 2023 werden wir die Anzahl der Packstationen auf 15.000 erhöhen, um deutschlandweit einen noch bequemeren Paketempfang und -versand zu bieten sowie ein umweltfreundliches und verkehrsentlastendes System der Paketversorgung zu schaffen.

Schnelle und zuverlässige Zustellung

Nach Erhebungen des Qualitätsforschungsinstituts Quotas wurden im Berichtsjahr rund 88 % der Briefe innerhalb Deutschlands, die uns während der täglichen Annahmezeiten oder bis zur letzten Briefkastenleerung erreicht haben, bereits am nächsten Tag zugestellt. Nach zwei Tagen erreichten rund 98 % ihr Ziel. Damit liegen wir weit über den gesetzlichen Vorgaben von 80 % (E+1) und 95 % (E+2).

Im Paketversand erreichten die Sendungen im Berichtsjahr in rund 79 % der Fälle ihr Ziel am nächsten Werktag. Gemessen wurden Pakete, die bei gewerblicher Kundschaft abgeholt und am nächsten Tag zugestellt wurden. Diese Werte sind mit Blick auf die höchst anspruchsvolle betriebliche Lage aufgrund der Pandemie und die wachsenden Online-Bestellungen als sehr hoch einzustufen.

Die durchschnittliche Wochenöffnungszeit unserer rund 25.500 Verkaufsstellen betrug wie im Vorjahr 55 Stunden. Wer privat das Angebot der überwiegend von Kaufleuten, zumeist aus dem Einzelhandel, betriebenen Filialen der Deutschen Post nutzt, wird jährlich vom "Kundenmonitor Deutschland" befragt. Diese Studie bescheinigte den Filialen der Deutschen Post im Einzelhandel große Zustimmung: 94,5 % der befragten Personen waren mit Qualität und Service zufrieden (Vorjahr: 94,6 %). Des Weiteren wurden die Verkaufsstellen im Standortfinder der Deutschen Post mit einem Durchschnitt von 4,31 von 5 Sternen von der Kundschaft bewertet (Vorjahr: 4,39). Das stationäre Annahmeund Verkaufsnetz ist durch die Expansion der Packstationen auf rund 34.000 Standorte (Vorjahr: 32.000) gewachsen.

Auswirkungen der Pandemie auf unser Geschäft

Unter dem anhaltenden Einfluss der COVID-19-Pandemie wird der strukturelle Wandel im postalischen Sektor verstärkt: Während die Anzahl klassischer, dokumententragender Briefsendungen weiter sinkt, wachsen die Volumina bei warentragenden Sendungen zum Teil erheblich, auch wenn der Einzelhandel im Berichtsjahr weitgehend geöffnet war.

Das Geschäftsfeld Dialog Marketing entwickelte sich positiv, da die werblichen Ausgaben des Versandhandels gegenüber dem überwiegend pandemiebedingt schwachen Vorjahr Zuwächse verzeichnet haben.

Der Paketmarkt verzeichnet weiterhin einen deutlichen Zuwachs, der durch eine anhaltende Verlagerung vom stationären Einzelhandel zum Online-Handel getrieben wird und sich über viele Warenkategorien hinweg zeigt.