Unternehmensbereich Global Forwarding, Freight

Speditionsleistungen für Luftfracht, Seefracht und Landverkehr

Unser Kerngeschäft sind Speditionsleistungen für Luftfracht, Seefracht und Landverkehr. Das Leistungsangebot umfasst standardisierte Transporte sowie multimodale und branchenspezifische Lösungen, individuelle Industrieprojekte und Zolldienstleistungen. Unser Geschäftsmodell beruht darauf, Transportleistungen zwischen Kunden und Frachtunternehmen zu vermitteln. Die weltweite Präsenz unseres Netzwerks ermöglicht uns eine effiziente Routenführung und multimodale Transporte. Dabei betreiben wir unser operatives Geschäft mit einem niedrigen Anlagevermögen im Vergleich zu den anderen Unternehmensbereichen.

Volumenwachstum in der Luftfracht trotz unsicherer Marktbedingungen erzielt

Mit rund 2,1 Millionen (Vorjahr: rund 1,7 Millionen) transportierten Export-Frachttonnen haben wir im Pandemieumfeld des Jahres 2021 ein nennenswertes Volumenwachstum erzielen können.

Höhere Volumina auch im Seefrachtmarkt

Mit rund 3,1 Millionen (Vorjahr: rund 2,9 Millionen) transportierten 20-Fuß-Container-Einheiten konnten wir das Seefrachtvolumen im schwierigen Umfeld des Jahres 2021 erhöhen.

Europäischer Landverkehrsmarkt nach starkem Rückgang wieder deutlich gewachsen

Der europäische Landverkehrsmarkt verzeichnete im Berichtsjahr nach einem schwierigen Vorjahr wieder ein deutliches Wachstum. Gleichzeitig gab es eine Reihe von Herausforderungen; unter anderem führte ein Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage zu Kapazitätsengpässen. Vor allem dank eines starken Nachfragewachstums konnte DHL ihre Positionierung im sehr fragmentierten europäischen Markt für Straßentransport weiter festigen.

Zufriedene Kundschaft und automatisierte Prozesse

Wir wollen unsere Services so nutzungsfreundlich wie möglich gestalten. Dazu erfassen wir das Feedback unserer Kundschaft systematisch, indem wir Net Promoter Scores berechnen und jährliche Zufriedenheitsbefragungen durchführen. Anhand der erhaltenen Informationen definieren wir Initiativen und Maßnahmen für eine kontinuierliche Verbesserung unserer Produkte und Dienstleistungen.

Ein weiterer wesentlicher Hebel für ein besseres Kundenerlebnis ist unsere Digitalisierungs-Roadmap. Mit einem globalen Transportmanagementsystem, dessen Einführung wir im Geschäftsfeld Global Forwarding im Berichtsjahr abgeschlossen haben, wurde die Grundlage für eine weitere Skalierung globaler Anwendungen sowie automatisierte und standardisierte Prozesse geschaffen.

Auch im Geschäftsfeld Freight haben wir die Implementierung unseres einheitlichen Transportmanagementsystems erheblich vorangetrieben. Gleichzeitig registrieren wir kontinuierlich neue Nutzergruppen in unserem Portal myDHLi, das mittlerweile in 14 Sprachen verfügbar ist. Mit Vertriebskanälen wie Saloodo! - unserem digitalen Marktplatz für Straßengüterverkehr - und dem Freight Kundenportal in Schweden erschließen wir zudem neue Segmente.

Auswirkungen der Pandemie auf unser Geschäft

Der globale Speditionsmarkt blieb im Jahr 2021 sehr stark von der COVID-19-Pandemie betroffen. Die hohe Warennachfrage trieb die Erholung voran, während Kapazitätsengpässe und infrastrukturelle Probleme in der Luft- und Seefracht zu einem teilweise erheblichen Anstieg der Frachtraten führten. Seabury Consulting prognostiziert für das Jahr 2021 einen Anstieg der weltweit geflogenen Gesamttonnen um 18,4 %.

Auch im Seefrachtmarkt erholten sich die Volumina, wenngleich regional in unterschiedlichem Tempo. Knappe Schiffskapazitäten, überlastete oder infolge von Pandemieausbrüchen geschlossene Häfen sowie die Blockade des Suezkanals sorgten für Staus.

Ähnlich wie die Luft- und Seefracht hatte der europäische Landverkehr ein außergewöhnliches und herausforderndes Jahr 2021. Mit der Lockerung von pandemiebedingten Beschränkungen und Impffortschritten erholte sich das Wirtschaftswachstum und die Nachfrage stieg deutlich an. In Verbindung mit signifikant veränderten Marktstrukturen und einer Verknappung wichtiger Rohstoffe führte dies zu enormen Kapazitätsengpässen.