Strategie 2020: Focus.Connect.Grow.

Im April 2014 hat Deutsche Post DHL Group die neue Konzernstrategie vorgestellt. Mit der "Strategie 2020: Focus.Connect.Grow" wollen wir unsere Positionierung als die Post für Deutschland und der Logistikkonzern für die Welt stärken.

Wie die bisherige Strategie 2015 ist unsere neue Strategie einfach, ohne zu stark zu vereinfachen. Sie gründet auf den drei Säulen "Focus", "Connect" und "Grow". Jede dieser Säulen zeichnet einen klaren Weg für die kommenden Jahre vor und setzt uns ehrgeizige, aber erreichbare Ziele.

Focus: Wir konzentrieren uns auf das, was uns erfolgreich gemacht hat

Wir sind und bleiben ein Post- und Logistikunternehmen, dessen Kerngeschäft die Logistik ist. Bis 2020 sollen mehr als 85 Prozent unseres Umsatzes aus unserem Logistikgeschäft kommen. Unsere Divisionen sind gut aufgestellt, um die Wachstumsmärkte der Welt zu erschließen. Gleichzeitig unterstreichen wir unser Bekenntnis zu unserem Briefgeschäft in Deutschland und bauen unsere Dienstleistungen und Services rund um den eCommerce-Markt weiter aus. Die Umbenennung unseres ehemaligen Unternehmensbereichs BRIEF in Post - eCommerce - Parcel spiegelt den Fokus der künftigen Aktivitäten wider.

Unsere "Focus"-Säule bestätigt unseren in der Strategie 2015 festgeschriebenen Anspruch: Wie wollen weiterhin Anbieter, Arbeitgeber und Investment der Wahl bleiben und mit unserem Programm "Living Responsibility" einen Beitrag zu einer besseren Welt leisten.

Wir sind fest davon überzeugt, dass wir branchenführende Margen erzielen werden, wenn wir die Ziele unserer "Focus"-Säule umsetzen.

"Connect": Wir vernetzen uns über unser gesamtes Unternehmen hinweg

Im Fokus unserer "Connect"-Säule steht das Potenzial unseres Unternehmens aus dem internen Austausch von Know-how, Expertise und Talenten. Diese Säule stellt auf mehrere konkrete Bereiche ab, in denen wir intensiv zusammenarbeiten werden, um unsere Servicequalität zu verbessern und herausragende Leistungen zu erbringen

Ein sehr wichtiger Schritt, den wir in diesem Zusammenhang unternommen haben, betrifft die Einführung unseres Certified-Programms. Mit dieser konzernweiten Qualifizierungsoffensive machen wir alle unsere Mitarbeiter zu zertifizierten Spezialisten in ihren Aufgabenfeldern.

Wir stellen sicher, dass unsere Divisionen überall dort enger zusammenarbeiten, wo dies unserem Unternehmen und unseren Kunden zugutekommt. So stärken wir zum Beispiel unseren unternehmensweiten Best-Practice-Austausch und sorgen für eine bessere Abstimmung unserer Geschäftseinheiten.

Wenn wir als ein Team zusammenarbeiten, können wir uns als Qualitätsführer in unserer Branche etablieren und durchgängig Spitzenleistungen für die Kunden erbringen.

"Grow": Wir expandieren in neue Geschäftsfelder

Mit unserer "Grow"-Säule zeichnen wir den Weg für unsere kontinuierliche Expansion in wachstumsträchtigen Märkten und Geschäftsfeldern vor. In erster Linie liegt unser Fokus dabei auf den aufstrebenden Märkten und dem dynamischen globalen eCommerce-Markt. Im eCommerce setzen wir auf das Erfolgsrezept, das sich im deutschen Paketgeschäft bewährt hat und das es uns in den vergangenen Jahren ermöglicht hat, unseren Marktanteil auszuweiten. Wir möchten diese Vorgehensweise auch in anderen Regionen nutzen und Chancen bei der Paketzustellung im Inland und bei eCommerce-Dienstleistungen in ausgewählten Märkten erschließen. Schwerpunkt hierbei sind die Schwellenländer. Zur Leistungspalette gehören E-Fulfillment und E-Facilitation, beispielsweise mit Zahlungs- und Online-Marktplatz-Dienstleistungen.

Wir gehören schon heute zu den globalen Logistikunternehmen mit der besten Aufstellung in den Schwellenländern. Durch die weitere Stärkung unserer Präsenz in diesen Märkten wollen wir unsere Positionierung weiter verbessern. Unser Ziel lautet, bis 2020 30 Prozent unseres Umsatzes in den Schwellenmärkten zu erwirtschaften.

Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Strategie ein nachhaltig über dem Marktdurchschnitt liegendes Wachstum erzielen werden.

Mission 2050: Null Emissionen

Hohe Maßstäbe für unsere Branche: Bis 2050 wollen wir unsere logistikbezogenen Emissionen auf null reduzieren.