08.06.2021, 13:00 MESZ

DHL Express unterstützt Umweltprojekte von Ozeankind e.V. zur Vermeidung von Plastikmüll im indischen Ozean

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnten mit dieser Hilfe Umweltprojekte auf Sansibar umgesetzt werden.

SwopShop auf Sansibar, in dem Kinder gesammelte Plastikflaschen zum Beispiel gegen Schul- und Sportsachen eintauschen können.

Bonn - Am heutigen World Oceans Day ziehen DHL Express und die Umweltschutzorganisation Ozeankind e.V. ein durchweg positives Fazit der Unterstützung durch das Unternehmen. DHL Express hatte der Organisation Ende letzten Jahres gesammelte Spendengelder in Höhe von 6.000 Euro überreicht, um damit Projekte für den Schutz der Umwelt und die Vermeidung von Plastikmüll umzusetzen. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnten mit dieser Hilfe Umweltprojekte auf Sansibar umgesetzt werden.

"Das Thema Nachhaltigkeit ist wesentlicher Bestandteil unserer neuen Konzernstrategie 2025", erläutert Markus Reckling, Deutschland-Chef von DHL Express. "Unser Unternehmen ist in über 220 Ländern und Territorien tätig und setzt sich weltweit in vielen Bereichen für eine bessere Klimabilanz und gesellschaftliche Themen ein." so Reckling weiter. "Wir freuen uns, dass wir Ozeankind e.V. mit unserer Spende dabei unterstützen konnten, Kindern die Themen Umweltschutz und Vermeidung von Plastikmüll näherzubringen."

Auch mithilfe der Spende von DHL Express eröffnete Ozeankind in Paje einen zweiten sogenannten SwopShop auf Sansibar, in dem Kinder gesammelte Plastikflaschen zum Beispiel gegen Schul- und Sportsachen eintauschen können. Außerdem arbeitet die Organisation mit Partnern vor Ort in Schulprojekten fortwährend daran, Umweltbildung in den Unterricht zu integrieren, um so bereits Grundschulkindern mehr Umweltbewusstsein zu vermitteln. Auch hier können die Kinder gesammelte Plastikflaschen zum Recycling mit zur Schule bringen. Der Gegenwert des Plastiks wird den Schulen jährlich ausbezahlt, damit sie den Erlös in ihre Infrastruktur investieren können. Im Jahr 2020 wurden durch ein Schulprojekt und den ersten SwopShop der Insel über 188.000 PET-Flaschen gesammelt und recycelt. 

"An dieser Stelle möchten wir DHL Express für die finanzielle Unterstützung danken. Nur mithilfe der Spendengelder, die uns erreichen, können wir die Themen Umweltbildung und Recycling mit unserem Verein kontinuierlich weiter voranbringen", resümiert Marina Schmidt, Vorstand und Mitgründerin des Vereins Ozeankind. Ein dritter SwopShop auf Sansibar ist bereits in Planung.

Tim Rehkopf

Pressesprecher für das Thema DHL Express

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944

Twitter: @dpdhl_rehkopf