30.03.2020, 16:00 MESZ

Briefe und Pakete kommen auch in Coronazeiten in ganz Deutschland zuverlässig an

Derzeit läuft die Brief- und Paketzustellung bundesweit ohne betriebliche Einschränkungen.

Darüber hinaus haben Deutsche Post und DHL Paket die Prozesse angepasst, um in der derzeitigen Lage sowohl den Gesundheits- und Infektionsschutz wie auch die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

  • Deutsche Post und DHL Paket erreichen Qualitätswerte wie in normalen Zeiten
  • Konzernchef Frank Appel: "Briefe und Pakete kommen auch weiterhin zuverlässig an."
  • Deutsche Post und DHL Paket mit Sonderservices

Bonn - "Dies ist eine Bewährungsprobe, wie wir sie seit Jahrzehnten nicht hatten. Aber unsere Kunden in Deutschland können darauf vertrauen, dass wir alles tun, damit ihre Briefe und Pakete auch weiterhin zuverlässig bei den Empfängern ankommen." Mit dieser klaren Botschaft versichert der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post DHL Group, Frank Appel, allen Kunden, dass das Unternehmen trotz aller notwendigen Einschränkungen die postalische Grundversorgung im ganzen Land zuverlässig sichert.  

Derzeit läuft die Brief- und Paketzustellung bundesweit ohne betriebliche Einschränkungen. Zudem ist der weit überwiegende Teil der Partner-Filialen und DHL Paketshops ebenfalls weiterhin geöffnet und die Versorgung mit Postdienstleistungen somit flächendeckend sichergestellt. Dies zeigt sich auch in den aktuellen Qualitätskennziffern. So erreichten in den letzten zwei Wochen mehr als 90 Prozent der Briefe und mehr als 85 Prozent der Pakete am Tag nach der Einlieferung in den Sortierzentren ihre Empfänger. Dies sind Qualitätswerte, wie sie auch zu Zeiten ohne besondere Einschränkungen erreicht werden.

Darüber hinaus haben Deutsche Post und DHL Paket die Prozesse angepasst, um in der derzeitigen Lage sowohl den Gesundheits- und Infektionsschutz wie auch die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. So verzichten die Zusteller des Unternehmens schon seit einigen Tagen überall auf die übliche Unterschrift der Empfänger von Paketen, um die Infektionsgefahr zu reduzieren. In einem Pilotprojekt in der Region Heinsberg werden in einer Kooperation mit dem Lebensmitteleinzelhandel auf Wunsch solche Haushalte mit Lebens- und Haushaltsmitteln beliefert, die einem besonderen Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Personen mit Vorerkrankungen, in Quarantäne oder in gehobenem Alter müssen daher vorübergehend nicht mehr selbst einkaufen gehen und sich und andere dadurch gefährden. In Bayern wurde die Stichwahl zur Kommunalwahl am vergangenen Sonntag durch die Deutsche Post besonders unterstützt, da sie als komplette Briefwahl stattfand und die Wahlunterlagen teils verspätet aufgeliefert wurden. Als Zusatzleistung hat die Deutsche Post daher auf Bitte der Bayrischen Staatsregierung in ganz Bayern Sonderleerungen aller Briefkästen am Samstagabend durchgeführt und die Auslieferung der letzten Wahlbriefe aus dieser Leerung an die Wahlbüros am Sonntag gewährleistet. 

Für alle Betriebsstätten der Deutschen Post und DHL ist die Einhaltung besonderer Kontakt- und Hygieneregeln oberstes Gebot. Um Mitarbeiter und Kunden zu schützen, werden in sämtlichen Bereichen die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts ergriffen. So arbeiten zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zustellung derzeit in zwei unterschiedlichen Schichten, um den gegenseitigen Kontakt zu minimieren. Für die Zustellung wurden in den letzten Tagen ca. 30.000 Liter Handdesinfektionsmittel zusätzlich zur Verfügung gestellt. In den kommenden Wochen werden alle Zustellfahrzeuge mit einem Wasserkanister ausgestattet, so dass auch während der Zustelltour eine Händereinigung möglich ist, da sonst üblicherweise vorhandene Gegebenheiten derzeit nicht zugänglich sind. Für ihre Partner-Filialen hatte die Deutsche Post über tausend Schutzwände für den Tresen- und Thekenbereich vorbeugend produziert und eingelagert. Diese wurden bereits vor 10 Tagen an die Filialen versendet und nachfolgend dort aufgestellt. Die weiteren Partner-Filialen werden trotz der weltweit außergewöhnlich hohen Nachfrage nach derartigen Hygieneartikeln ebenfalls sukzessive mit Schutzwänden ausgestattet. 

Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland, betont: "In diesen schwierigen Tagen sorgen unsere Zustellerinnen und Zusteller, Fahrer, Sortierkräfte und Partner in den Filialen dafür, dass die Postversorgung im ganzen Land wie gewohnt funktioniert. Dafür erhalten sie zu Recht viel Anerkennung nicht nur von uns, sondern vor allem auch von unseren Kunden. Die Mitarbeiter von Deutsche Post DHL engagieren sich enorm: Jeder für seine Stadt, sein Dorf - und wir gemeinsam für Deutschland. Darauf sind wir alle im Unternehmen und auch ich persönlich sehr dankbar und stolz".

Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Dirk Klasen

Pressesprecher für das Thema Unternehmensbereich Post & Paket Deutschland

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944