06.06.2019, 11:30 MESZ

DHL und SOS-Kinderdörfer ermöglichen jungen Menschen in Kolumbien Zugang zu moderner Technik und Bildung

DHL spendet und liefert zwei Computer Labs an SOS-Kinderdörfer in Kolumbien.

DHL ist seit fünf Jahren Partner der SOS-Kinderdörfer in Kolumbien, für die 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bisher über 1.100 Freiwilligenstunden geleistet haben.

  • DHL spendet und liefert zwei IT-Container mit modernen Computern an seinen Partner SOS-Kinderdörfer in Kolumbien 
  • Mit den Computer Labs unterstützt DHL Menschen in Not und schafft in den kolumbianischen SOS-Kinderdörfern Maicao und Riohacha in der Provinz La Guajira Zugang zu Bildungsmöglichkeiten

Bogota - DHL spendet und liefert zwei Computer Labs an SOS-Kinderdörfer in Kolumbien. Damit ermöglicht der Logistikkonzern Menschen in Not nicht nur Zugang zu moderner Technik, sondern auch bessere Bildungsmöglichkeiten. Bei den Computer Labs handelt es sich um voll ausgestattete Container mit Stromgeneratoren, Computern und den dazugehörigen Arbeitsplätzen mit WLAN und Ladestationen für Mobilgeräte. Des Weiteren stellt DHL für jeden Standort die nötigen finanziellen Mittel zur Beschäftigung eines Pädagogen zur Verfügung, um vor Ort Bildungsangebote anzubieten.

Die Computer Labs wurden den SOS-Kinderdörfern gestern im Rahmen einer Veranstaltung in Bogota übergeben. Den Transport der Container von der Hauptstadt Bogota in den Nordosten des Landes, in die Nähe der Grenze zu Venezuela, übernimmt DHL Global Forwarding. Dabei legen die Container in den nächsten Tagen über 1.000 Kilometer durch zehn Provinzen zurück, während DHL die Sendung von Transportbeginn bis -ende in Echtzeit nachverfolgt. Ziel der Computer Labs sind die Städte Maicao und Riohacha in der Provinz La Guajira. Die Inbetriebnahme ist für die erste Juliwoche geplant.

"Die SOS-Kinderdörfer eröffnen Kindern und Familien neue Chancen, und wir freuen uns, sie mit der Spende zweier Computer Labs dabei unterstützen zu können", erklärte Daniel Viteri, Managing Director, DHL Global Forwarding Kolumbien & Venezuela. "Ein fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur ist es, für unsere Kunden und für die Menschen in den Regionen, in denen wir aktiv sind, konkrete Verbesserungen zu erzielen - auch unter widrigen Umständen. Logistik verbindet Menschen und verbessert ihr Leben. Wir können dazu beitragen die Welt dadurch ein bisschen besser zu machen."

DHL ist seit fünf Jahren Partner der SOS-Kinderdörfer in Kolumbien, für die 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bisher über 1.100 Freiwilligenstunden geleistet haben. Die Freiwilligen von DHL fungieren als Mentoren für junge Erwachsene  und unterstützen sie bei der Vorbereitung auf ihr künftiges Arbeitsleben.

Die SOS-Kinderdörfer in Kolumbien unterstützen Familien dabei, ihre Kinder zu schützen, ihnen Bildung zu ermöglichen und für sie angemessen zu sorgen. Für Kinder und junge Erwachsene, die nicht bei ihren Familien leben können, schafft die Organisation ein geschütztes Umfeld mit entsprechenden Bildungsmöglichkeiten und erhöht damit ihre Chancen auf ein unabhängiges Leben. Wenn möglich, arbeiten die SOS-Kinderdörfer auch an der Zusammenführung von Familien. 

"Deutsche Post DHL Group und die SOS-Kinderdörfer arbeiten seit fast zehn Jahren in nunmehr 45 Ländern zusammen, um die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen zu steigern. In Kolumbien besteht die Partnerschaft seit fünf Jahren. Durch die Spende der beiden Computer Labs und die Finanzierung der Mitarbeiter durch DHL steigen die Entwicklungsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen. Damit können wir Kindern in Not und deren Familien helfen", ergänzt Angela Rosales, die für die SOS-Kinderdörfer in Kolumbien verantwortlich ist.

GoTeach von DPDHL: Bildungsmöglichkeiten für junge Menschen

Die Spende der IT-Container erfolgt im Rahmen des "GoTeach"-Programms von Deutsche Post DHL Group. Ziel der Initiative ist es, die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen aus schwierigen sozioökonomischen Verhältnissen zu verbessern, die aufgrund von Armut, dem Verlust ihrer Familie oder Flucht besonders benachteiligt sind. Die Kinder und Jugendliche sollen ihr volles Potenzial entfalten können. Dazu werden ihre Einstellung, ihre Lebenskompetenzen und Fähigkeiten entwickelt, um ihre Ziele zu erreichen und sich schließlich Beschäftigungsmöglichkeiten zu erschließen. Zu diesem Zweck engagieren sich DHL-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort freiwillig und vermitteln den Kindern und Jugendlichen ihr Wissen und ihre Erfahrungen. 

50 Jahre DHL - Die Aktion "50 Special Deliveries"

Die Spende der beiden IT-Container an den langjährigen Partner SOS-Kinderdörfer ist eine von vielen Aktionen, mit denen DHL sein 50-jähriges Unternehmensjubiläum feiert. Auch die SOS-Kinderdörfer in Kolumbien feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen, die weltweite Organisation sogar ihr 70-jähriges.

Hannah Braselmann

Thema: Corporate Responsibility, Flüchtlingsinitiative, Bonn-Themen

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944
Fax: (0228) 182 9880

Twitter: @dpdhlBraselmann