17.12.2019, 10:45 MEZ

Beethovenjahr 2020: Deutsche Post präsentiert Sonderbriefmarke "250. Geburtstag Ludwig van Beethoven" in Rekorderstauflage

Ludwig van Beethoven signierte Briefe und Partituren bisweilen mit dem Kürzel "BTHVN", das auf der Marke in der Sonderfarbe "Silber-Metallic" gedruckt wird.

Herausgegeben wird die Briefmarke vom Bundesministerium der Finanzen. Gestaltet wurde sie von Thomas Steinacker, Briefmarkendesigner der Deutschen Post.

  • Beethoven Sonderpostwertzeichen erscheint am 2. Januar 
  • Erstausgabestempel in Sonderpostfiliale im Beethoven-Haus in Bonn erhältlich
  • Mobile Ausstellung "BTHVN on Tour" macht 2020 beim Beethovenfest in Bonn Station 
  • Zahlreiche Aktionen zum Beethovenjahr geplant

Bonn - Am 2. Januar erscheint die 80 Cent Sonderbriefmarke zum Beethovenjubiläum in einer Rekorderstauflage von 626 Millionen Stück - die höchste Erstauflage seitdem es die Deutsche Post AG gibt. Herausgegeben wird die Briefmarke vom Bundesministerium der Finanzen. Gestaltet wurde sie von Thomas Steinacker, Briefmarkendesigner der Deutschen Post. Mit der Sonderbriefmarke "250. Geburtstag Ludwig van Beethoven" werden Beethoven und das Beethovenjahr 2020 gewürdigt. Die Briefmarke zeigt eine stilisierte Version des bekannten Beethoven-Porträts von Joseph Karl Stieler - zusammen mit einem Notenschlüssel. Ergänzt wird der Entwurf um den Schriftzug "250 Jahre BTHVN". Ludwig van Beethoven signierte Briefe und Partituren bisweilen mit dem Kürzel "BTHVN", das auf der Marke in der Sonderfarbe "Silber-Metallic" gedruckt wird. 

Von links: Frank Appel, Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group, Malte Boecker, Direktor des Beethoven-Hauses Bonn, Prof. Monika Grütters, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Ashok-Alexander Sridharan, Oberbürgermeister von Bonn, sowie Thomas Steinacker, Briefmarkendesigner der Deutschen Post.

"Wir haben für die Jubiläumsbriefmarke bewusst kein historisierendes, sondern ein zeitgemäßes Design gewählt", sagte Frank Appel, Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group. "Als weltweit meistgespielter klassischer Komponist ist Beethoven heute relevanter denn je. Seine 'Ode an die Freude' ist die offizielle Hymne des vereinten Europas. Beethoven war ein weltoffener Geist und seine Kompositionen verbanden schon zu seinen Lebzeiten Menschen auf der ganzen Welt. Wir tun dies heute über die Logistik: Mehr als eine halbe Million Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten bei Deutsche Post DHL Group täglich daran, Menschen zu verbinden und ihr Leben zu verbessern. Mit der Wanderausstellung 'BTHVN on Tour' erreichten wir bereits in diesem Jahr Menschen an verschiedenen Orten der Welt und wecken die Neugier auf das Jubiläum. Jetzt ermöglichen wir es jedem und jeder Einzelnen Beethovens Konterfei zu versenden." 

Die Jubiläumsmarke

Zur Erstausgabe am 2. Januar 2020 öffnet die Deutsche Post im Beethoven-Haus Bonn von 10:00 bis 18:00 Uhr eine Sonderpostfiliale, in der sich Kunden den begehrten Ersttagsstempel sichern kann. An diesem Tag beginnt auch die Ausgabe des Philatelie-Blocks, selbstklebenden Markensets und nassklebenden Zehner-Bogens. Ab dem 2. März wird für Geschäftskunden außerdem eine 100er-Box erhältlich sein. Die Deutsche Post wirbt zudem auch international für das Jubiläum: Gemeinsam mit dem Beethoven-Haus Bonn wurden Postgesellschaften auf der ganzen Welt aufgerufen, im Jubiläumsjahr eigene Beethoven-Briefmarken unter Einbeziehung des BTHVN-Logos zu gestalten. Diesem Aufruf folgen schon jetzt mehr als ein Duzend Postgesellschaften.

Langjährige Unterstützung

Deutsche Post DHL Group unterstützt seit vielen Jahren Institutionen und Projekte, die sich der Pflege des Erbes von Ludwig van Beethoven verschrieben haben, darunter das renommierte Beethovenfest Bonn, das im Jubiläumsjahr 2020 sogar zweimal stattfinden wird. 

"Wir haben unsere Konzernzentrale in der Beethovenstadt Bonn und fühlen uns natürlich schon deshalb dem Komponisten und seinem Erbe besonders verpflichtet", so Frank Appel. "Aber die Verbundenheit reicht über die geographische Nähe hinaus: Beethoven war ein aufgeschlossener Geist, der in der Musik neue Wege gegangen ist. In seiner Haltung finden wir uns als Unternehmen wieder, in dem Weltoffenheit und Innovationsstreben entscheidend sind."

Aktionen zum Beethovenjahr geplant

Neben der Sondermarke hat die Deutsche Post zum Beethovenjahr eine Reihe von Aktionen geplant. Im Zentrum steht die mobile Ausstellung "BTHVN on Tour", die bereits seit rund einem Jahr auf Reisen ist, um in der Welt auf das Jubiläumsjahr aufmerksam zu machen. Sie wurde von der Deutschen Post DHL Group in Zusammenarbeit mit dem Beethoven-Haus Bonn entwickelt. Anhand eines Auszugs aus den Diabelli-Variationen wird hier mit Hilfe von eigens hergestellten Faksimiles und digitalen Animationen gezeigt, wie Beethoven in einem sehr aufwendigen Prozess von der Skizze zur fertigen Partitur kam. Im März 2020 wird die Ausstellung, dann kommend aus London, im Rahmen des Beethovenfestes zum Symphonien-Zyklus in der Oper Bonn Station machen, bevor sie weiter nach Warschau reist.

Deutsche Post DHL Group wird die Botschaft von Beethovens 250. Geburtstag im Jubiläumsjahr mit etlichen weiteren Maßnahmen verbreiten: So werden Zustellfahrzeuge mit dem Logo des Beethovenjahrs unterwegs sein und es wird eine Packset-Serie mit Beethoven-Motiv erscheinen. Zu Ehren des Komponisten wird es besondere Illuminationen am Post Tower geben. Neben weiteren Aktionen wird auch der Deutsche Post Marathon in Bonn am 26. April 2020 unter dem Motto des Beethoven-Jubiläums stattfinden. Schon jetzt schenkt die Deutsche Post jedem Teilnehmer der am 17. Dezember Geburtstag hat das Startgeld.

Hannah Braselmann

Pressesprecherin für die Themen Corporate Responsibility, Flüchtlingsinitiative, Bonn-Themen

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944

Twitter: @dpdhlBraselmann