22.05.2018, 19:30 MESZ

Akquisition von Suppla Group in Kolumbien stärkt Präsenz von DHL in Lateinamerika

DHL Supply Chain nutzt Kolumbiens steigende Wettbewerbsfähigkeit und günstiges Umfeld für ausländische Investitionen.

Das Unternehmen verwaltet 500.000 Quadratmeter Lagerfläche und beschäftigt rund 4.500 Arbeitskräfte.

  • DHL Supply Chain nutzt Kolumbiens steigende Wettbewerbsfähigkeit und günstiges Umfeld für ausländische Investitionen

Bonn - DHL Supply Chain hat Suppla Group, eine auf Logistikdienstleistungen spezialisierte kolumbianische Unternehmensgruppe, übernommen. Das Unternehmen ist als hervorragender Logistikdienstleister mit lokaler Expertise und langjährigen Kundenbeziehungen sowie für seinen exzellenten Marken-Wiedererkennungswert bekannt. Suppla verfügt über ein solides Geschäftsmodell, eine erfahrene Geschäftsführung, gefestigte Geschäftsprinzipien und klare Governance-Strukturen. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst Lagerhaltung und Verpackungsservices für verschiedene Sektoren wie Life Sciences & Healthcare, Retail, Consumer und Technology.

Mit seiner langjährigen Erfahrung als nationaler Logistikdienstleister verfügt Suppla über eine starke Präsenz in fünf Regionen und 25 Städten Kolumbiens. Das Unternehmen verwaltet 500.000 Quadratmeter Lagerfläche und beschäftigt rund 4.500 Arbeitskräfte. Diese Erfahrungen auf dem lokalen Logistikmarkt unterstützen DHL beim weiteren Ausbau des Geschäfts in der Andenregion.

"Die Expansion in dieser aufstrebenden Region ist wichtig und hilft uns, die Ziele unserer Strategie 2020 durch die Erschließung von weiterem Wachstumspotential zu erreichen. Auf Basis von Supplas nachweislich guten Geschäftsergebnissen, dem professionellen Betrieb und den Gemeinsamkeiten mit DHL Supply Chain in der Unternehmenskultur, bei Produkten, Sektoren und Kunden können wir ein vielversprechendes Marktumfeld noch effektiver bearbeiten und nationale und internationale Kunden noch besser bedienen", so Javier Bilbao, CEO von DHL Supply Chain Lateinamerika.

DHL Supply Chain bietet in Kolumbien zurzeit Servicelogistik-Lösungen in dem kürzlich eingeweihten Standort in Bogotá an. Mit der aktuellen Akquisition kann DHL Supply Chain sein Portfolio auf dem Markt nochmals strategisch ausweiten: "In den kommenden Jahren wird Kolumbien ein ehrgeiziges Investitionsprogramm umsetzen. Wir sind sicher, dass diese Übernahme unsere Präsenz stärken wird, damit wir auch den Kunden in dieser Region integrierte und passgenaue Lösungen anbieten können", fügt Bilbao hinzu.

"Ein Teil von DHL Supply Chain zu werden, ist eine spektakuläre Nachricht für uns", sagt Robinson Vásquez Escobar, Präsident von Suppla Group. "Seit unserer Gründung im Jahr 1944 haben wir unsere Fähigkeiten, regionale Präsenz und nicht zuletzt unsere Mitarbeiter stets weiterentwickelt. Wir freuen uns darauf, unser Wissen um lokale Märkte mit den Ressourcen und Kompetenzen eines Global Players zu verbinden und unseren Kunden Services jenseits unserer Grenzen zu bieten."

Sabine Hartmann

Themen: DHL Supply Chain, Innovationsthemen

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944
Fax: (0228) 182 9880