09.08.2017, 10:00 MESZ

DHL wird Logistikpartner und Namensgeber der weltweiten DR1 Drone Racing League

DHL nimmt schon heute eine führende Position bei der Entwicklung von Drohnentechnologie ein.

DR1 Racing bringt mit der DHL Champions Series Top-Piloten und -teams an aufregenden Austragungsorten auf der ganzen Welt zusammen.

  • DR1 präsentiert zusammen mit Mountain Dew das Glanzstück unter den Drohnen-Rennen: die DHL Champions Series
  • Online-Streamings und TV-Übertragungen der Rennen sollen über 300 Millionen Zuschauer in über 100 Ländern erreichen
  • DHL bereits jetzt Vorreiter bei Nutzung von Drohnentechnologie für logistische Zwecke: Partnerschaft sichert DHL nun auch Führung bei Weiterentwicklung dieser neuen elektrisierenden Sportart

Bonn - DHL wird Gründungs- und Offizieller Logistikpartner sowie Namensgeber einer neuen Drohnen-Rennsportserie: "DR1 präsentiert in Zusammenarbeit mit Mountain Dew die DHL Champions Series". DR1 Racing, das führende Unternehmen für Drohnen-Rennen, bringt mit dieser Rennsport-Meisterschaft Top-Piloten und -teams an aufregenden Austragungsorten auf der ganzen Welt zusammen, darunter auch der Post Tower in Bonn. Alle Rennen werden im Oktober und November im Fernsehen zu sehen sein sowie live im Internet übertragen (Eurosport, Fox Sports, Asia und Twitch.TV) - über 300 Millionen Zuschauer können so in über 100 Ländern erreicht werden.

"Diese neue Rennserie bietet DHL die großartige Gelegenheit, unsere Leidenschaft für Drohnen-Rennen zu beweisen und unsere umfassenden Erfahrungen bei der Entwicklung innovativer und nachhaltiger Konzepte für künftige Logistiklösungen darzustellen", erläuterte Ken Allen, CEO, DHL Express. "Ähnlich wie bei der Formel E sind Drohnen-Rennen eine spannende neue eRacing-Serie. Aus diesem Grund nutzt DHL die Chance, sich als Logistikpartner und Titel-Sponsor für die Champions Series von DR1 Racing zu engagieren."

DHL nimmt schon heute eine führende Position bei der Entwicklung von Drohnentechnologie ein. Mit Unterstützung der neuen Rennserie wird diese weiter ausgebaut. Seit mehr als vier Jahren erprobt DHL mit seinem Paketkopter die Zustellung per Drohne für geografisch anspruchsvolle Lagen. Das Unternehmen hat den Paketkopter bereits erfolgreich für voll automatisierte Lieferungen unter den schwierigen Höhen- und Witterungsbedingungen der bayrischen Alpen, aber auch in abgelegenen Orten auf den Norddeutschen Inseln eingesetzt und in die logistischen Prozesse von DHL Paket integriert. Das Engagement des Konzerns auf diesem Forschungsgebiet wurde unter anderem mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2016 ausgezeichnet. Darüber hinaus verwendet DHL Supply Chain in Mexiko und Brasilien Drohnen für die Sicherheits- sowie Standort- und Anlagenüberwachung zur Verhinderung von Diebstählen und Beschädigungen. Drohnen können außerdem im Rahmen der Katastrophenhilfe nach Naturkatastrophen für den Transport von Hilfsgütern wichtige Unterstützung leisten.

Auch DR1 sieht eine große Zukunft in der Zusammenarbeit mit DHL. "Wir freuen uns sehr, dass wir DHL als Titel-Sponsor für die Champions Series, deren Mitinitiator Mountain Dew ist, gewinnen konnten", äußerte sich Brad Foxhoven, CEO und Gründer von DR1. "Gemeinsam mit Mountain Dew, die seit unserem ersten Rennen im vergangenen Jahr an unserer Seite stehen, haben wir eine Rennserie etabliert, die begeisternde Outdoor-Renn-Events, Top-Rennpiloten und Top-Teams zusammenbringt, und damit ein Rennformat geschaffen, das sowohl für die Piloten als auch für das Publikum vor Ort und an den Bildschirmen aufregender nicht sein könnte."

Claus Korfmacher

Themen: DHL allgemein, DHL Express, Konzernthemen

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944
Fax: (0228) 182 9880