08.12.2017, 12:30 MEZ

DHL und Entrepreneure bündeln ihre Kräfte beim DHL Innovation Day

Über 180 Supply-Chain-Experten, Branchenpartner und Unternehmer kamen in das DHL Innovation Center in Troisdorf.

Beim DHL Innovation Day wurden im Rahmen von Wettbewerben, interaktiven Workshops und Vorträgen neue soziale Transportkonzepte vorgestellt und die technologische Zukunft der Branche neu definiert.

  • Über 180 Supply-Chain-Experten, Branchenpartner und Unternehmer kamen in das DHL Innovation Center in Troisdorf
  • Die Gewinner in den einzelnen Kategorien sind: Vecna für Robotertechnik, Parcelly für Sharing Economy und KWIK für "Shark Tank" Start-up-Pitch
  • PACCAR Parts gewinnt mit seiner DHL MetriX Freight Dimensionierungstechnik die Auszeichnung für die innovativste Kundenlösung

Bonn - DHL brachte innovative Spitzenunternehmen und Start-ups aus den Bereichen Logistik und Technologie bei seinem jährlichen DHL Innovation Day zusammen. Im Rahmen von Wettbewerben, interaktiven Workshops und Vorträgen wurden neue soziale Transportkonzepte vorgestellt und die technologische Zukunft der Branche neu definiert. Teilnehmer stellten ihre neuen Prototypen für einen Kommissionierroboter vor und erläuterten, wie sie Sharing-Economy-Strategien in die Logistik integrieren wollen. Vecna aus den USA hat den Wettbewerb in der Kategorie Robotertechnik gewonnen, das Start-up Parcelly aus Großbritannien erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Sharing Economy. Im "Shark Tank" stellten Start-ups ihre Ideen vor. Gewinner war KWIK, außerdem wurde PACCAR Parts für die innovativste Kundenlösung ausgezeichnet.

"Digitalisierung und Globalisierung sind zentrale Faktoren, die unsere Welt drastisch verändern. DHL bereitet sich mit innovativen Technologien und Konzepten auf diese Veränderungen vor. Es gibt für uns keinen besseren Weg, die vielen sich bietenden Möglichkeiten zu analysieren, als diese kreativen Menschen bei unserem DHL Innovation Day zusammenzubringen. Wir gratulieren allen Gewinnern und freuen uns, dass sie uns der Zukunft der Logistik einen Schritt näher bringen", sagte Matthias Heutger, Senior Vice President DHL Customer Solutions & Innovation.

Herausragende Leistungen durch Innovation

DHL hatte Unternehmen weltweit aufgerufen, neue Prototypen für autonome Kommissionierroboter sowie Sharing-Economy-Lösungen für die Logistik zu entwerfen. Von März bis September dieses Jahres konnten die Vorschläge eingereicht werden. DHL-Führungskräfte wählten für jede Kategorie drei Finalisten aus, die ihre Lösungen beim DHL Innovation Day vor 180 Supply-Chain-Experten vorstellen konnten. Die Gewinner wurden live vom Publikum ausgewählt.

Die Finalisten in der Kategorie Robotertechnik kamen aus Singapur, der Schweiz und den USA und stellen ihre Prototypen live vor. Dieser Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit DELL EMC organisiert. Die Roboter können selbständig im Lager navigieren und Kartons unterschiedlicher Größe aus den Regalen nehmen und in einen Wagen legen. Der Gewinner, der Piece Picking Robot des US-amerikanischen Herstellers Vecna, erhielt ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro und die Chance, gemeinsam mit DHL an einer Machbarkeitsstudie (Proof-of-Concept) zu arbeiten.

"Wir freuen uns sehr, dass unser Prototyp die Anforderungen für das selbstständige Kommissionieren erfüllt und sind gespannt, wie weit wir unseren Roboter im Rahmen unserer Partnerschaft mit DHL noch weiterentwickeln können", sagte Daniel Theobald von Vecna.

Als Co-Sponsor des diesjährigen DHL Innovation Days greift Dell EMC auf sein Know-how für innovative IT-Transformationsprojekte zurück. Dell EMC hilft besonders Technologie-unternehmen, neue Robotik- und Logistiklösungen zu entwickeln. Timmy O'Dwyer, Vice President, Global Parts Operations und Niederlassungsleiter in Limerick (Irland) bei Dell EMC, sagte: "Als eines der weltweit größten Unternehmen für Technologielösungen war dies eine fantastische Gelegenheit für uns, den DHL Innovation Day zu unterstützen. Wir sind überzeugt, dass Innovation der Kern der digitalen Transformation ist, und wir sind stolz darauf, an diesem Robotik-Wettbewerb beteiligt zu sein."

Auch die Finalisten in der Kategorie Sharing Economy stellten ihre inspirierenden Lösungen für einen neuen Umgang mit Vermögenswerten und Kapazitäten in der Logistik vor. Von den über 60 eingereichten Vorschlägen aus aller Welt erzielte die Plattform von Parcelly den ersten Platz. Mit der Plattform koordiniert das Unternehmen die Abgabe von Paketen in nahe gelegenen Geschäften, bietet sofortige Benachrichtigungen und flexible Abholzeiten.

"DHL steht Logistikstrategien, die konventionelle Geschäftsmodelle in Frage stellen, offen gegenüber. Das hat uns zu unserem Konzept ermutigt", sagte Sebastian Steinhauser von Parcelly. "Wir passen uns durch unsere flexiblen Prozesse und den Einsatz moderner Technologien ständig an die Bedürfnisse unserer Kunden an."

Vier Start-ups nahmen am letzten Wettbewerb des Tages, dem "Shark Tank", teil. Die Unternehmer präsentierten ihre Ideen vor einer Experten-Jury, bestehend aus Dr. Alex von Frankenberg vom High-Tech Gründerfonds, dem bekannten Gründer und Technologieinvestor Frank Thelen von Freigeist sowie Peer Bentzen von Deutsche Post DHL Group. Das Start-up KWIK gewann eine Machbarkeitsstudie mit DHL und wird die Lösung im DHL Innovation Center ausstellen.

KWIK beeindruckte die Jury mit seiner Online-Shopping-Lösung. Kunden können hier ihre Lieblingsprodukte mit nur einem Mausklick nochmals bestellen. Der offene Marktplatz und das Analyse-Dashboard von KWIK bieten Unternehmen außerdem die Möglichkeit, eine direkte Beziehung zu ihren Kunden zu entwickeln.

"Es war eine tolle Plattform, auf der wir zeigen konnten, wie unsere Lösung das Internet der Dinge mit Online-Shopping verbindet und dabei sowohl Kunden als auch Unternehmen Vorteile bringt", sagte Ofer Klein, CEO und Mitbegründer von KWIK.

Grenzen der Logistik verschieben

DHL hat außerdem die innovativste Kundenlösung aus dem vergangenen Jahr gekürt. Michiel Greeven, Executive Vice President Sales Europe bei DHL Express, zeichnete PACCAR Parts für sein DHL MetriX Freight-System aus. Die leistungsfähige Dimensionierungstechnologie wurde bei einem von DHL Express organisierten Rundgang und anschließendem Workshop im Innovation Center erdacht. DHL MetriX Freight nutzt die Kamerasensoren eines bekannten Spielekonsolenherstellers und kann die Maße eines Frachtstücks, unabhängig von dessen Form, in weniger als einer Sekunde genau erfassen. Dieser Prozess dauerte bisher mindestens eine Minute und es waren bis zu zwei Mitarbeiter nötig. Zunächst führten DHL, PACCAR Parts und Software-Start-up Metrilus gemeinsam ein Pilotprojekt durch, das anschließend auf fünf weitere DHL-Standorte erweitert wurde. PACCAR Parts verfolgt einen Ansatz, der den Menschen und die Qualität in den Vordergrund stellt und fördert eine Kultur, die für neue Technologien offen ist. Stets auf der Suche nach neuen Innovationen, werden DHL und die Marke DAF von PACCAR 2019 im Rahmen eines Pilotprojekts die Sicherheit und Effizienz bei dem sogenannten LKW-Platooning aufzeigen.

Die Redner inspirierten die Teilnehmer des DHL Innovation Day mit neuen Erkenntnissen über soziale Themen und Technologien. Thomas Ogilvie, Personalvorstand und Arbeitsdirektor Deutsche Post DHL Group, betonte, wie kultureller Wandel und Innovation sich gegenseitig fördern. Dr. Christian Langer von Lufthansa sprach über die Auswirkungen der Digitalisierung und der sich wandelnden Planungsprozesse auf Verbesserungsmaßnahmen von Unternehmen. Anab Jain von Superflux erörterte in ihrer Präsentation alternative Zukunftsvisionen vom Internet der Dinge bis hin zum Klimawandel.

Beim DHL Innovation Day kommen Supply-Chain-Experten, Branchenpartner und Start-ups einmal im Jahr zusammen, um die Grenzen der Logistik und der Technologie neu zu definieren. Dem Publikum werden neue Prototypen live vorgestellt, Teilnehmer beteiligen sich in interaktiven Workshops, stimmen über die Gewinner der Wettbewerbe ab und tauschen aktiv Ideen aus. In diesem Jahr lag der Fokus der von DHL ausgeschriebenen Wettbewerbe auf sozialen Themen, Technologie und Unternehmergeist. Sie gaben klugen Köpfen aus der ganzen Welt die Möglichkeit, Ideen vorzustellen, die die Logistikbranche revolutionieren könnten.

Sabine Hartmann

Themen: DHL eCommerce Solutions, Parcel Europe, Innovation

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944
Fax: (0228) 182 9880