23.08.2017, 10:00 MESZ

DHL Supply Chain und Deutsche Telekom kooperieren für Netzausbau in Deutschland

DHL Supply Chain betreibt die Infrastruktur-Logistik für die Telekom an den Hauptstandorten in Steinfurt und Simmern sowie in zwei weiteren Niederlassungen in Burg und Roth.

DHL Supply Chain betreibt die Infrastruktur-Logistik für die Telekom und verantwortet Lagerung, Kommissionierung sowie die Versandorganisation aller Komponenten für den Netzausbau.

Bonn - Die Deutsche Telekom hat ihren Vertrag mit DHL Supply Chain, den auf Kontraktlogistikspezialisierten Bereich von Deutsche Post DHL Group, vorzeitig verlängert. DHL Supply Chain betreibt die Infrastruktur-Logistik für die Telekom an den Hauptstandorten in Steinfurt und Simmern sowie in zwei weiteren Niederlassungen in Burg und Roth, und verantwortet Lagerung, Kommissionierung sowie die Versandorganisation aller Komponenten für den Netzausbau.

"Die Verlängerung unserer Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom freut uns sehr. Seit über 15 Jahren unterstützen etwa 300 DHL Supply Chain Mitarbeiter die Telekom mit ihrem Logistik-Know-how im Netzausbau. Als nächsten Schritt wollen wir gemeinsam die Digitalisierung unserer Prozesse vorantreiben und weiterhin an der Optimierung der generellen Abläufe arbeiten", erläutert Karsten Schwarz, CEO DHL Supply Chain Germany & Alps.

Die Service-Logistik von DHL Supply Chain für die Deutsche Telekom umfasst die Lagerung und Bereitstellung von diversen Infrastrukturelementen. Dazu gehören unter anderem technische Baugruppen, Kabeltrommeln mit einem Durchmesser von bis zu 2,5 Metern, Rohre und Werkzeuge. Mit Eingang der Bestellung werden die Komponenten entsprechend zusammengestellt und mittels einer intelligenten Frachtführer-Steuerung versandt. Hier werden je nach Umfang der Sendungen passende Transporte, wie Kurier- und Paketdienstleistungen (KEP-Versand), Stück- oder Schwerguttransporte organisiert. Bundesweit betreibt DHL Supply Chain ein Schwergut-Transport-Netzwerk, das zum Teil aus eigenen Fahrzeugen besteht.

"DHL Supply Chain hat uns trotz hohen Wettbewerbs letztlich kommerziell als auch fachlich - mit einem neuen Gesamtkonzept - am meisten überzeugen können. Durch die Digitalisierung unserer Logistik-Prozesse erhoffen wir uns weitere Kosteneinsparungen bzw. Effizienzen über die verbleibende Vertragslaufzeit. Da DHL Supply Chain über eine fundierte Expertise in diesem Bereich verfügt und uns eine intensive Unterstützung bei der ganzheitlichen Nutzung der Digitalisierung im Rahmen des neuen Vertrages zugesagt hat, blicken wir erwartungsvoll in die Zukunft", erklärt Rainer Hoff, Chief Procurement Officer der Deutschen Telekom AG.

Die Digitalisierung von Prozessen ist zu einem wesentlichen Element bei der Optimierung von Arbeitsabläufen geworden. DHL Supply Chain ist in diesem Bereich Vorreiter in der Logistikbranche, besonders im Hinblick auf den Einsatz von Robotik im Lager: Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom prüft DHL zurzeit die Möglichkeit eines Robotik-Test am Standort in Steinfurt.

Sabine Hartmann

Themen: DHL eCommerce Solutions, Parcel Europe, Innovation

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944
Fax: (0228) 182 9880