20.06.2017, 10:00 MESZ

DHL optimiert MRO-Logistik für Etihad Airways Engineering

DHL Supply Chain übernimmt Lagerverwaltung, lokalen Transport und Supply-Chain-Planung im Hub von Etihad Airways Engineering am internationalen Flughafen von Abu Dhabi.

Etihad Airways Engineering hat eine Absichtserklärung über das Outsourcing seiner kompletten internen Logistikfunktionen mit DHL Supply Chain unterzeichnet.*

Paris,Bonn - Etihad Airways Engineering, der größte kommerzielle Anbieter von Flugzeugwartungs-, Reparatur- und Überholungsdienstleistungen (MRO-Dienstleistungen) im Nahen Osten, hat eine Absichtserklärung über das Outsourcing seiner kompletten internen Logistikfunktionen mit DHL Supply Chain, dem Kontraktlogistik-Spezialisten von Deutsche Post DHL Group, unterzeichnet.

DHL Supply Chain übernimmt die Lagerverwaltung und den lokalen Transport sowie die damit verbundene Supply-Chain-Planung im Hub von Etihad Airways Engineering am internationalen Flughafen von Abu Dhabi.

Jeff Wilkinson, Chief Executive Officer of Etihad Airways Engineering, sagte: "Wir betrachten dies als Win-Win-Vereinbarung nicht nur für Etihad Airways Engineering und DHL Supply Chain, sondern auch für unsere Kunden in aller Welt. Dank dieser Partnerschaft erhalten sie künftig einen noch effizienteren und kostengünstigeren Service von uns."

David Christmas, CEO DHL Supply Chain Middle East, Russia & Turkey, sagte: "Dies ist ein bedeutender Neuauftrag für DHL in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wir arbeiten seit langem mit Etihad Airways Engineering zusammen und das Unternehmen wird unsere Flugzeuge auch künftig warten. Mit unserer neuen Partnerschaft bauen wir auf der bestehenden Geschäftsbeziehung auf und erweitern diese. Wir bündeln die einzigartigen Stärken beider Partner und maximieren die Effizienz und Profitabilität unserer Kooperation."

Mit der skalierbaren Lieferkette reagieren die Partner auf das Wachstum des MRO-Sektors. Gleichzeitig kann die neue Lösung künftige betriebliche Anforderungen flexibel berücksichtigen. Durch die Einführung einer Logistikplanung und -steuerung stärkt DHL die Supply-Chain-Prozesse von Etihad Airways Engineering. Ein wichtiges Element ist die Abstimmung der Lagerkapazitätsplanung mit der Bestandhaltungsstrategie. Effiziente Kommissionierungsabläufe und Leistungsindikatoren für alle Logistik- und Lagerverwaltungsfunktionen werden die Reaktionszeiten reduzieren. Neben der Prozessoptimierung wird DHL mehrere Anpassungen an der Auslegung des Etihad-Depots vornehmen, um die Flächennutzung zu optimieren. Außerdem wird DHL ein externes Vorrats- und Teilelager außerhalb des Flughafengeländes einrichten.

"Die Supply-Chain-Performance und -Lösung hat maßgeblichen Einfluss auf die Effektivität der Wartungs-, Instandhaltungs- und Servicefunktion. Mit unserer Expertise und unseren Dienstleistungen werden wir Etihad Airways Engineering helfen, seine Vision zu realisieren und seine strategische Agenda effektiv umzusetzen. Durch die neue MRO-Logistik- und Lagerverwaltungslösung kann das Unternehmen seine Wettbewerbsfähigkeit wahren und Kapazitäten für künftiges Wachstum schaffen", ergänzte David Christmas.
 

*V.l.n.r.: Sakher Haddadin - Head of Logistics, Etihad Airways Engineering; Stefaan Mestdagh - Business Development Manager MERT, DHL Supply Chain; Graeme Robertson - VP Airframe Services, Etihad Airways Engineering; Nick Murray - MD, DHL Supply Chain Saudi Arabia; Erhan Ergin - CEO Gulf, DHL Global Forwarding; Tatiana Mendes - Program Manager, DHL Supply Chain; Michael Adams - VP MRO, Etihad Airways Engineering; Saleh Al Amoudi - VP Supply Chain & Component Services, Etihad Airways Engineering; Carl Franov - Program Manager, Etihad Airways Engineering; Stuart Doran - GM, DHL Supply Chain; Ali El Jamal - Head of AFS, Etihad Airways Engineering.

Sabine Hartmann

Themen: DHL eCommerce Solutions, Parcel Europe, Innovation

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944
Fax: (0228) 182 9880