04.09.2017, 10:00 MESZ

DHL erweitert europäisches Paketnetzwerk um vier weitere Länder

Kooperationen in Bulgarien, Irland, Kroatien und Rumänien stärken grenzüberschreitendes Serviceangebot für E-Commerce-Kunden in Europa.

Die fortlaufende Netzwerkerweiterung in Kooperation mit etablierten Partnern vor Ort in den jeweiligen Ländern steht im Einklang mit der DHL Strategie, die Entwicklung des europäischen E-Commerce-Marktes voranzutreiben.

  • Kooperationen in Bulgarien, Irland, Kroatien und Rumänien stärken grenzüberschreitendes Serviceangebot für E-Commerce-Kunden in Europa
  • DHL Parcel Europe ist damit in 26 Ländern vertreten; Ziel bis Ende 2018 ist die europaweite Abdeckung

Bonn - Mit Irland und Rumänien zählen ab sofort zwei weitere Länder zum Paketnetzwerk von DHL Parcel Europe. Durch die Kooperation mit der irischen Landespostgesellschaft An Post und dem privaten rumänischen Paketdienst Urgent Cargus erweitert DHL sein europäisches Paketnetzwerk für den grenzüberschreitenden E-Commerce zunächst um zwei weitere Länder. Ab November wird DHL das Netzwerk zusätzlich um Kroatien und Bulgarien ergänzen. Grundlage dafür bilden die Partnerschaften mit der kroatischen Postgesellschaft Hrvatska Posta und dem bulgarischen Paketdienst Rapido.

Diese fortlaufende Netzwerkerweiterung in Kooperation mit etablierten Partnern vor Ort in den jeweiligen Ländern steht im Einklang mit der DHL Strategie, die Entwicklung des europäischen E-Commerce-Marktes voranzutreiben und Kunden eine bestmöglich ausgebaute Infrastruktur anzubieten. "Wir verfolgen das klare Ziel, bis Ende 2018 in allen wichtigen europäischen E-Commerce Märkten vertreten zu sein und E-Commerce Händlern außerhalb Deutschlands mit unseren ‚Vereinigten Paketstaaten von Europa' eine qualitativ hochwertige Alternative zu dem bestehenden Angebot zu bieten", unterstreicht Jürgen Gerdes , Konzernvorstand Post - eCommerce - Parcel bei Deutsche Post DHL Group.

Heute gibt es in Europa rund sechs Milliarden E-Commerce Pakete, wobei Deutschland, Frankreich und Großbritannien die größten E-Commerce-Märkte sind. Und auch wenn die Branche insgesamt boomt, das volle Potenzial ist gerade im grenzüberschreitenden Online-Handel noch lange nicht ausgeschöpft. Laut Eurostat shoppen 55 Prozent der europäischen Online-Nutzer zwar bereits online, doch nur 32 Prozent tun dies auch im Ausland. DHL Parcel Europe bietet mit dem erweiterten Netzwerk künftig in 26 Ländern Services an, die auf von DHL definierten Standards basieren. Damit können Onlinehändler für alle diese Märkte eine harmonisierte Netzwerkinfrastruktur mit einem erweiterten und standardisierten Serviceangebot nutzen.

Durch die neuen Kooperationen will DHL das E-Commerce-Wachstum langfristig auch in Bulgarien, Irland, Kroatien und Rumänien gezielt unterstützen und das daraus resultierende Potenzial für den grenzüberschreitenden Handel nutzen. Dafür wurde DHL Parcel Connect als Servicestandard für grenzüberschreitende B2C-Lieferungen definiert. Onlinehändler können sich künftig bei Lieferungen in diese vier Länder ebenfalls auf die hohe Qualität verlassen, die sie von DHL Parcel Europe kennen. So werden sich die Lieferzeiten für Versand und Rücksendungen durch eine Samstagszustellung und standardisierte Prozesse in Zukunft verkürzen. Darüber hinaus werden die vier Partner neue Services einführen: So bekommt der Empfängern den erwarteten Liefertermin für ihre Bestellung ankündigt und kann dann auf Wunsch einen alternativen Zustellort und -tag wählen. Außerdem wird eine kundenfreundliche Retouren-Lösung eingeführt.

Nach erfolgreicher Integration von Großbritannien, Spanien, Portugal und Russland zu Jahresbeginn  umfasst das Netzwerk von DHL Parcel Europe mit der aktuellen Erweiterung und dem Heimatmarkt Deutschland nach nur drei Jahren inzwischen 26 europäische Staaten. Dazu zählen außerdem die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Polen, die Tschechischen Republik, die Slowakei, Österreich, Schweden, Frankreich, Dänemark, Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, Slowenien sowie neu Irland, Rumänien, Kroatien und Bulgarien.

Dirk Klasen

Themen: Unternehmensbereich Post - eCommerce - Parcel, Regulierung, Postpolitik

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944
Fax: (0228) 182 9880