28.11.2016, 17:45 MEZ

WTCC-Fahrer José María López gewinnt zum zweiten Mal in Folge den DHL Pole Position Award

Die Auszeichnung betont die Bedeutung von Geschwindigkeit, Vorbereitung und Entschlossenheit nicht nur während des Rennens sondern auch in der Logistik.

Neben dem DHL Pole Position Award gewann José María López auch die diesjährige Fahrerweltmeisterschaft und damit seine dritte WTCC Trophäe.

  • Citroën C-Elysée Fahrer dominiert die Saison mit sieben von elf Pole Positions
  • Auszeichnung betont Bedeutung von Geschwindigkeit, Vorbereitung und Entschlossenheit nicht nur während des Rennens sondern auch in der Logistik

Bonn - DHL, der offizielle Logistikpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), zeichnete heute José María López, Fahrer des Citroën Total WTCC Teams, mit seinem bereits zweiten DHL Pole Position Award aus. Trent Eastgate, DHL Express VP Commercial Katar, überreichte López die Trophäe vor dem finalen Rennen der Saison 2016 in Katar im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am Losail International Circuit, in der Nähe Dohas. López stiftet das DHL Preisgeld an die gemeinnützige Organisation Fundación Baccigalupo in seiner Heimat Argentinien.

"Es war ein tolles Gefühl den DHL Pole Position Award 2015 zu gewinnen und nun bin ich sehr stolz, ihn ein zweites Mal in Folge zu erhalten", so José María López. "Das Qualifying ist der entscheidendste Schritt vor einem Rennen. Mit dem Award betont DHL die Relevanz der richtigen Strategie, gründlichen Vorbereitung und starken Leistung im Qualifying, in dem man sich bereits einen klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz und so eine bessere Position sichern kann, noch bevor das eigentliche Rennen überhaupt begonnen hat. Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und die Anerkennung und Würdigung meiner harten Arbeit in diesem Bereich", beschreibt José María López.

López nahm 2016 sieben Pole Positions ein und sicherte sich so fünf Bonus-Punkte in Frankreich, Ungarn, Marokko, Deutschland, Argentinien, Japan und China. Neben dem DHL Pole Position Award gewann José María López auch die diesjährige Fahrerweltmeisterschaft und damit seine dritte WTCC Trophäe. Citroën gewann außerdem die Herstellerwertung, nach 2015 ist dies also bereits das zweite Triple von Citroën und López. Der Rennfahrer spendet sein Preisgeld an die Fundación Baccigalupo, einer gemeinnützigen Organisation, die sich für die Integration von Menschen mit geistiger Behinderung mit Hilfe von Sport einsetzt.

"José María López hat immer wieder seinen Willen, sein Temperament und seine Entschlossenheit während der FIA World Touring Car Championship unter Beweis gestellt. Nicht nur hat er sich als Bester während des Qualifyings gezeigt, sondern das konstant hohe Niveau bis zur Zielflagge gehalten. Das macht ihn zum wohlverdienten Sieger der Meisterschaft 2016. Wir unterstützen diese Auszeichnung, da die Fähigkeiten, die bei der Sicherung der Pole Position und der Vorbereitung des Fahrers nötig sind, auch in unserem Geschäft von großer Bedeutung sind. DHL verpflichtet sich in allen Aktivitäten, von der Planung bis zur Ausführung, höchsten Standards und setzt alles daran, den WTCC mit Hilfe der erbrachten logistischen Leistungen zu einem vollen Erfolg zu machen", betont Trent Eastgate, DHL Express VP Commercial in Katar.

López begann seine Karriere im Formelsport bevor er zum WTCC wechselte. Mit Beginn der nächsten Saison wird er zum Formelsport zurückkehren und bei der FIA Formel E an den Start gehen. Er hat bereits an den Formel E Rennen in Hong Kong und Marokko teilgenommen.