18.05.2016, 07:00 MESZ

Tim Scharwath wird neuer Konzernvorstand für den Geschäftsbereich DHL Global Forwarding, Freight

Der neue CEO DHL Global Forwarding, Freight wird im Laufe der nächsten zwölf Monate in den Konzern eintreten.

Flaggen vor der Konzernzentrale

Der Aufsichtsrat von Deutsche Post AG hat Tim Scharwath (50) zum neuen Konzernvorstand für den Geschäftsbereich DHL Global Forwarding, Freight ernannt. Tim Scharwath kommt von Kühne + Nagel International AG, wo er seit 2011 in der Geschäftsleitung für die globale Luftfracht zuständig ist. Der neue CEO DHL Global Forwarding, Freight wird im Laufe der nächsten zwölf Monate in den Konzern eintreten. Bis dahin bleibt Frank Appel, Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group, verantwortlich für diese Sparte.

"Wir freuen uns sehr, dass Tim Scharwath Mitglied unseres Vorstands wird und die Verantwortung für den Geschäftsbereich DHL Global Forwarding, Freight übernimmt. Er verfügt über eine beindruckende Erfolgsbilanz im Frachtgeschäft und ist die ideale Besetzung, um die ermutigende Entwicklung, die wir derzeit in unserem Frachtbereich sehen und die wir in den kommenden Jahren kontinuierlich ausbauen werden, weiter voranzutreiben," sagte Frank Appel , Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group.

Beindruckende Erfolgsbilanz im Frachtgeschäft

Seit über zwanzig Jahren ist Tim Scharwath in unterschiedlichen Managementpositionen bei Kühne + Nagel International AG tätig. Unter seiner Führung hat sich das Luftfrachtgeschäft des Unternehmens auf den weltweit zweiten Platz vorgearbeitet. In seiner bisherigen Funktion als Executive Vice President und Mitglied der Geschäftsleitung für die globale Luftfracht, ist er darüber hinaus auch für den Vertrieb und das Marketing der Kühne + Nagel Gruppe verantwortlich.

Zuvor, als Regional President, Nord-West Europa und Großbritannien sowie Regional Senior Vice President, Luftfracht und Mitglied der regionalen Geschäftsleitung, Zentraleuropa und Deutschland, hatte Scharwath an der Verschmelzung unterschiedlicher Länderorganisationen und der Integration zugekaufter Unternehmen mitgewirkt. Darüber hinaus hatte er großen Anteil daran, das Unternehmen erfolgreich durch die Wirtschaftskrise 2009 zu führen. Tim Scharwath besitzt einen Abschluss als Diplom-Kaufmann der Universität Hamburg.

Amadou Diallo bleibt CEO Freight und führt weiterhin das Speditionsgeschäft mit Schwerpunkt auf Landtransport.