27.10.2016, 10:00 MESZ

Partnerschaft mit DHL reduziert Kosten für The Range entlang der gesamten Lieferkette

Die Lösung von DHL Global Forwarding umfasst End-to-End Supply-Chain-Management für 15.000 TEU Seefracht.

Gemeinsam mit The Range stellten die Mitarbeiter des Geschäftsbereichs International Supply Chain (ISC) von DHL Global Forwarding eine robuste, skalierbare und zukunftssichere Lieferkettenlösung auf die Beine.

  • Importmanagementprozesse des schnellwachsenden britischen Einzelhändlers zukunftssicher durch höhere Effizienz und Transparenz
  • Lösung von DHL Global Forwarding umfasst End-to-End Supply-Chain-Management für 15.000 TEU Seefracht und führt zu erheblichen Einsparungen

Bonn - DHL Global Forwarding hat in enger Zusammenarbeit mit The Range eine Lösung zur Verbesserung der Importlieferkette des Einzelhändlers entwickelt. The Range ist eine einzige Erfolgsstory im Einzelhandel: Das Unternehmen mit Sitz in Großbritannien, bekannt für seine mehr als 65.000 Produkte in 16 Abteilungen, darunter Haushaltswaren, Möbel und Garten, befindet sich auf einem rasanten Wachstumskurs. Infolgedessen wurde ein strategischer Plan zur Supply-Chain-Optimierung entworfen, der sicherstellen soll, dass die Lieferketten des Unternehmens mit dieser erfreulichen Entwicklung Schritt halten. Gemeinsam mit The Range stellten die Mitarbeiter des Geschäftsbereichs International Supply Chain (ISC) von DHL Global Forwarding eine robuste, skalierbare und zukunftssichere Lieferkettenlösung auf die Beine, die das anhaltende Wachstum unterstützt und die Kosten deutlich reduziert.

"DHL arbeitete mit The Range zusammen, um die vorhandenen, zweckmäßigen Importprozesse zu verbessern und fit für die Zukunft zu machen. Eine Kombination der bereits bestehenden Geschäftsprozesse mit neuen Arbeitsweisen sowie zusätzlicher Automatisierung führte zu Effizienzsteigerungen entlang der gesamten Lieferkette. Durch das Weitergeben unserer Lieferketten-Kompetenz konnten wir mit einem der erfolgreichsten Einzelhändler Großbritanniens eine starke Partnerschaft aufbauen, die für beide Seiten einen Wertzuwachs liefert", erklärt Chris Hudson, Senior Director, Development - EMEA International Supply Chain, DHL Global Forwarding.

DHL ISC erweiterte die Systemumgebung von The Range durch die Einführung eines neuen IT-Systems zur Auftragsabwicklung und Sendungstransparenz, das die End-to-End-Transparenz erhöht und die operative Plattform unterstützt. Für das Lieferkettenmanagement kooperiert DHL mit dem Imports Team von The Range, wobei DHL das Lieferantenmanagement im Herkunftsland, ein proaktives Warnsystem für Lieferschwierigkeiten und die globale Koordination mithilfe von "Control Towers" in Hongkong und Großbritannien bereitstellt. The Range profitiert auch von einem verbesserten Berichtswesen, inklusive detaillierter Kennzahlen und Management-Informationen, die die Basis für ein Lieferketten-Entwicklungsprogramm darstellen.

"Die Vorteile der gemeinsam entwickelten Lösung waren für The Range sofort spürbar, da mit dem neuen System eine zunehmend robustere Systemumgebung, skalierbare Prozesse und eine erhöhte Transparenz für unsere Importoperationen eingeführt wurden. Mit dieser Lösung kann unser Unternehmen weiter wachsen, die unmittelbaren Betriebskosten verwalten und Möglichkeiten zur weiteren Lieferkettenentwicklung wahrnehmen. Wir freuen uns auf eine kontinuierliche Vertiefung unserer Partnerschaft mit DHL", erklärt Alex Simpkin, Head of Supply Chain, The Range.