30.06.2016, 10:00 MESZ

MEDION nutzt neue multimodale Streckenführung von DHL

DHL Global Forwarding hat für den deutschen Unterhaltungselektronikhersteller MEDION den ersten multimodalen Schienentransport von Taiwan nach Europa erfolgreich durchgeführt.

Mit dem neuen Transportservice für MEDION hat DHL das multimodale Netzwerk erneut erweitert.

  • Sendung von Taiwan erreicht Kunden in Europa in 21 Tagen
  • Transport über 10.000 Kilometer ist rund doppelt so schnell wie auf dem Seeweg und um zwei Drittel günstiger als auf dem Luftweg

Bonn - DHL Global Forwarding hat für den deutschen Unterhaltungselektronikhersteller MEDION den ersten multimodalen Schienentransport von Taiwan nach Europa erfolgreich durchgeführt. MEDION, ein Unternehmen der Lenovo Gruppe, hat damit als erster DHL-Kunde diese neue multimodale Streckenführung über Xiamen, China, genutzt. Dadurch reduzieren sich Laufzeit und Kosten im Vergleich zu den zuvor genutzten See- und Luftfrachtoptionen um bis zur Hälfte beziehungsweise zwei Drittel.

"Schnelle und effiziente Handelswege und Transportlösungen sind gerade für Unternehmen, die das Potenzial sowohl der chinesischen als auch der europäischen Konsumentenmärkte und Produktionskapazitäten ausschöpfen möchten, von größter Bedeutung. Unternehmen wie MEDION, die frühzeitig auf multimodale Services setzen, erzielen dadurch nicht nur Effizienzsteigerungen, sondern auch Wettbewerbsvorteile, indem sie schneller als weniger agile Unternehmen neue Produkte an den Markt bringen und besser auf die Nachfrage reagieren," betont Thomas George, CEO DHL Global Forwarding Europe.

Mit dem neuen Transportservice für MEDION hat DHL das multimodale Netzwerk erneut erweitert. Damit werden Elektronikprodukte und -komponenten jetzt von Taichung, Taiwan, auf dem Seeweg nach Xiamen transportiert, wo sie dann ihre Bahnreise über Chengdu, China, nach Lodz, Polen, antreten. Von dort aus werden die Sendungen an den Hauptbetriebsstandort von MEDION in Deutschland weitergeleitet.

"Der erfolgreiche Abschluss des ersten Transports für MEDION verdeutlicht die Möglichkeiten unseres neuen Services, den wir unseren Kunden dank unseres erweiterten Netzwerks nun anbieten können. Mit diesen neuen Transportlösungen, die zusätzlich zu den bewährten DHL Luft-, See- und Straßenfrachtdienstleistungen hinzukommen, können wir unsere Kunden bei deren Wachstumsstrategien jetzt noch besser unterstützen," sagt Andre Michel, Head of Marketing and Sales DHL Global Forwarding Europa. "Mit dem Start des chinesischen Investitionsprogramms 'Belt and Road' wird sich der Trend zu Schienentransportlösungen bei europäischen Unternehmen weiter verstärken. Das gilt insbesondere für Unternehmen mit Produktionszentren entlang den Routen Taichung und Xiamen."

MEDION ist ein führender deutscher Hersteller von Unterhaltungselektronik wie Smartphones, Laptops, PCs und Digitalkameras. Die innovativen, funktionalen und hochwertigen Produkte des Unternehmens werden über einige der weltgrößten internationalen Einzelhändler sowie auch direkt an den Endkunden  vertrieben. MEDION-Produkte sind in Europa, Skandinavien, Großbritannien, den USA, Kanada und Asien erhältlich.

"Der Erfolg unseres Geschäfts steht und fällt mit unserer Fähigkeit, Endkunden direkt und zeitnah Zugang zu unseren Produkten zu bieten und die gesamte Wertschöpfungskette für unsere Partner im Einzelhandel zu steuern und zu überwachen", sagt ein Sprecher der MEDION AG. "Mit seiner Expertise und Erfahrung im Versand von Unterhaltungselektronikprodukten sorgt DHL dafür, dass unsere Produkte kosteneffizient befördert und pünktlich ausgeliefert werden - für unsere Wachstumsziele und die Sicherung unserer Marktanteile in Europa und anderen Regionen ist dieser Aspekt von besonderer Bedeutung."

Der neue multimodale Service baut auf dem bestehenden multimodalen Netzwerk von DHL auf. Dieses verbindet Taiwan, Japan und China über Russland und Zentralasien mit Kontinentaleuropa. Die multimodalen Routen von DHL sind eng auf die chinesische Initiative "Belt and Road" abgestimmt, durch die der Wirtschaftsgürtel entlang der alten Seidenstraße auf dem Landweg und der maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts neu belebt werden soll.