20.04.2016, 10:00 MESZ

DHL enthüllt Schlüsseltrends im aktuellen Logistics Trend Radar

DHL beschreibt 26 wichtige Entwicklungen, die die Logistikbranche in den nächsten fünf bis zehn Jahren beeinflussen könnten.

Die aktuelle Ausgabe bietet eine eingehende Analyse gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und technologischer Trends.

  • Intelligente Selbstlernsysteme - einer der 26 Trends aus dem LogisticsTrend Radar 2016
  • Aktuelle Ausgabe bietet eingehende Analyse gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und technologischer Trends, die die Logistik verändern
  • Pflichtlektüre für alle Logistikmanager, die immer auf dem neuesten Stand und schon heute über die Welt von morgen informiert sein wollen

Bonn - DHL beschreibt 26 wichtige Entwicklungen, die die Logistikbranche in den nächsten fünf bis zehn Jahren beeinflussen könnten. Der neue DHL Logistics Trend Radar 2016 ist die dritte Auflage dieser richtungweisenden Serie. Er stellt neue Trends vor, verfolgt Entwicklungen, die in früheren Ausgaben aufgezeigt wurden, sowie Trends, die seit dem Beginn der Serie im Jahr 2013 entweder in den Hintergrund traten oder sich auf breiter Basis durchsetzen konnten.

"Trends vorherzusagen bleibt eine Herausforderung. Es ist schwierig, vorab einzuschätzen, welche Themen einen langfristigen Effekt auf Unternehmen haben können und welche nur ein kurzfristiger Hype sind", sagt Markus Kückelhaus, Vice President Innovation und Trend Research, DHL. "Wir haben den Logistics Trend Radar entwickelt, um Trends frühzeitig zu erkennen und unseren Kunden und uns einen entsprechenden Vorsprung zu ermöglichen."

Der Logistics Trend Radar 2016 bietet wertvolle Einsichten und Informationen zu laufenden Veränderungen und neuesten Trends, die die Zukunft der Logistik prägen dürften - von Makrotrends wie erneuerbaren Energien und veränderten Handelsprozessen zu Mikrotrends wie Logistik-Startups, die die Branche verändern können. Er erläutert ausführlich, welche Wirtschaftssektoren von den Entwicklungen betroffen sein werden und nennt Zeitfenster für potenzielle Auswirkung oder Einführung im kommenden Jahrzehnt.

Einige der vermutlich wirkungsreichsten Trends der Auflage 2016 basieren auf künstlicher Intelligenz und Personalisierung. Dazu gehören intelligente Lieferketten mit hoch entwickelten Selbstlernsystemen. Datengetriebene und autonome Lieferketten könnten Produktion, Logistik, Lagerung und Zustellung an den Endkunden in bisher nicht vorstellbarem Maße optimieren und das bereits innerhalb von fünf Jahren - trotz der hohen Anfangskosten, die eine frühe Einführung in der Logistik behindern.

Das sich verändernde Kundenverhalten und der Wunsch nach Personalisierung haben zu zwei weiteren wichtigen Trends, "Batch Size 1" und "On-demand Delivery", geführt: Bei "On-demand Delivery" entscheidet der Kunde, wann und wo er die bestellte Ware geliefert haben möchte, und erhält sie dann durch flexibel einsetzbare Kuriere. Bei "Batch Size 1" wird untersucht, was geschehen könnte, sollte die Konsumentennachfrage nach hoch personalisierten Produkten in den nächsten zwanzig Jahren mit der Massenproduktion aufschließen. Eine Losgröße von eins würde zu einer dezentralisierten Produktion und sich rasch ändernden Lieferketten führen, deren Logistikanbieter schnell und flexibel sein müssen, um auf Änderungen in Produktionszeit und -ort reagieren zu können.

"Die im diesjährigen Logistics Trend Radar dargestellten Schlüsseltrends könnten die globale Logistikbranche radikal verändern, wobei 15 dieser 26 Entwicklungen sich wahrscheinlich innerhalb von fünf Jahren auswirken werden", sagt Matthias Heutger, Senior Vice President Strategy, Marketing & Innovation, DHL. "Für alle Manager in den Bereichen Supply Chain Management und Logistik ist entscheidend, dass sie sich jetzt dieser bahnbrechenden Entwicklungen und ihrer Konsequenzen für das eigene Geschäft und die eigene Branche bewusst werden."

Der angesehene Logistics Trend Radar von DHL Trend Research ist ein dynamisches und vielseitiges Tool für Logistikexperten, um Zukunftsszenarien zu planen sowie Strategien und Innovationen zu entwickeln. Die Auflage 2016 enthält eine detaillierte Analyse neuer Trends und ihrer jeweiligen Wirkung auf die verschiedenen Wirtschaftsbranchen, einen aktuellen Blick auf langfristige Trends sowie die Erkenntnisse von Experten der Weltbank, Fraunhofer IML, HP und 500 Startups zur Zukunft der Logistikbranche. Zudem beleuchtet der Bericht transformative Pilotprojekte von DHL Trend Research wie die Tests mit kollaborativen Robotern an DHL-Lagerstandorten.