19.04.2016, 11:30 MESZ

DHL eröffnet Advanced Regional Center im Wert von 90 Millionen Euro in Singapur - und definiert die Logistik neu

Die 90.000-Quadratmeter-Anlage erhöht die Lagerkapazität von DHL Supply Chain in Singapur um 40 Prozent. 

Als Mehrkundenanlage bietet das Advanced Regional Center kundenspezifische Lösungen, um speziellen Branchenbedürfnissen gerecht zu werden.

  • Neue Lageranlage mit 10,6-Millionen-Euro-Automatisierungssystem und ausgefeilter Robotik
  • 90.000-Quadratmeter-Anlage erhöht Lagerkapazität von DHL Supply Chain in Singapur um 40 Prozent

Bonn, Singapur - DHL Supply Chain hat heute sein Advanced Regional Center (ARC) in Singapur eröffnet. In die 90.000 Quadratmeter-Lageranlage wurden über 90 Millionen Euroi investiert, davon 10,6 Millionen Euro in ein ausgefeiltes Automatisierungs- und Robotiksystem.

Mit diesem System profitieren Kunden von einer automatisierten Lagerlösung, ohne selbst hohe Investitionen tätigen zu müssen. Die Anlage bietet 72.000 Lagerplätze, an denen verschiedene Kundenprodukte gleichzeitig gelagert werden können. 130 Roboter-Shuttles bewegen sich zwischen den 26 Etagen, um Waren in das System einzulagern und dort zu entnehmen. Die Anlage benötigt 40 Prozent weniger Fläche als konventionelle Systeme und verbessert die Lager- und Kommissioniereffizienz zudem um 20 Prozent.

Die Anlage ist für DHL die erste dieser Art überhaupt. Sie kann als Beispiel für künftige Lager in Regionen und Städten dienen, in denen das verfügbare Land knapp und teuer ist.

"Als Unternehmen orientieren wir uns an der Zukunft und prüfen ständig neue Möglichkeiten. Die Logistikbranche muss Innovationsstärke zeigen, um sich für die Industrie 4.0, die vierte industrielle Revolution, fit zu machen. Asien ist eine Region, die sich schnell entwickelt. Hier beobachten wir die rasche Übernahme von Technologien zur Steigerung von Produktivität und Effizienz. Bis 2020 wird Asien 30 Prozent unseres Gesamtumsatzes ausmachen. Anlagen wie das Advanced Regional Center sind ein Beispiel für Innovationen, die die Komplexität reduzieren, die Genauigkeit verbessern und die Chancen für Produktivitätsgewinne maximieren", sagt Dr. Frank Appel , Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL Group.

Singapur: Standort für regionale Logistikhubs

Als Mehrkundenanlage bietet das Advanced Regional Center außerdem kundenspezifische Lösungen, um speziellen Branchenbedürfnissen gerecht zu werden. So gibt es in der Anlage Reinräume für Life-Sciences- & Healthcare-Unternehmen, eine eigene Infrastruktur für den Luftfahrtbereich und besondere Lagerlösungen für das Ersatzteilmanagement im Auftrag von Technikkunden.

Die entsprechend höchsten Branchenstandards errichtete ARC-Anlage erhielt den "Gold Status"-Award für ihr Energiekonzept und umweltfreundliche Gestaltung. Außerdem hat das Unternehmen solide Sicherheitsmaßnahmen nach globalen TAPA-Standards umgesetzt.

"Wir freuen uns über reges Interesse von internationalen Unternehmen, die das Advanced Regional Center als regionalen oder globalen Logistikhub nutzen. Mit den installierten Automatisierungslösungen können wir den vorhandenen Platz um 40 Prozent besser nutzen und weitere Produktivitätsgewinne erzielen. Dies ist besonders für Kunden mit hochwertigen Konsumgütern wichtig, die täglich präzise, sicher und in großen Stückzahlen im Lager bewegt werden. In diesem Mehrkundenlager profitieren nun auch Unternehmen anderer Branchen von unserem skalierbaren Automatisierungssystem", sagt Oscar de Bok, Chief Executive Officer, DHL Supply Chain Asia Pacific.

Das ARC beherbergt auch das DHL Asia Pacific Innovation Center - das erste DHL Innovation Center außerhalb Deutschlands und ein gemeinsames Projekt mit dem Singapore Economic Development Board. Das Innovation Center wurde 2015 eröffnet und zeigt Zukunftstechnologien für die Logistik. Es ist das erste derartige Center in der Region Asien-Pazifik.

i  Die Investitionssumme von 90 Millionen Euro setzt sich aus 20 Millionen Euro von DHL und rund 70 Millionen Euro von Cache Logistics Trust zusammen.