26.03.2015, 11:15 MEZ

Deutsche Post Messenger SIMSme knackt 1-Million-Grenze

Bereits ein halbes Jahr nach Marktstart hat SIMSme, die sichere Messenger-App der Deutschen Post, die Grenze von 1 Million Downloads überschritten.

Seit August des letzten Jahres können Kunden sicher Textnachrichten sowie Bilder, Videos, Kontakte und den eigenen Standort über SIMSme verschicken. Das Besondere ist der hohe Schutz der Daten.

  • Nachfrage nach sicherer Messenger-Kommunikation wächst weiter
  • Neue Geschäftsanwendungen in Planung

Bonn - Bereits ein halbes Jahr nach Marktstart hat SIMSme, die sichere Messenger-App der Deutschen Post, die Grenze von 1 Million Downloads überschritten. Seit August des letzten Jahres können Kunden sicher Textnachrichten sowie Bilder, Videos, Kontakte und den eigenen Standort über SIMSme verschicken. Das Besondere ist der hohe Schutz der Daten. Alle Nachrichten werden automatisch beim Absender verschlüsselt und können nur beim Empfänger wieder entschlüsselt werden. Diese sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung macht das Mitlesen durch Dritte unmöglich. Alle Daten werden ausschließlich auf Servern in Deutschland abgelegt und die Nachrichten nach der Zustellung beim Empfänger von den Servern gelöscht. Darüber hinaus zeichnet sich SIMSme durch den Password-Schutz und den Komfort des Entsperrens per Touch-ID aus.

"Für uns sind eine Million Downloads ein Zeichen, dass der Bedarf an sicheren, intelligenten und individuellen Kommunikationslösungen weiter wächst", erklärt Marco Hauprich, Senior Vice President Mobile and New Media, bei der Deutschen Post. "Gerade in Zeiten, in denen das Themenfeld Datendiebstahl und Datenschutz eine so hohe Bedeutung einnimmt, wissen es die Nutzer zu schätzen, wenn Inhalte vor dem Zugriff Dritter geschützt werden. Dass wir die Millionengrenze nun überschreiten konnten, ist für uns Bestätigung und Ermutigung, weiterhin für den Schutz der Daten einzustehen."

Internationalisierung und Optimierung der Nutzung

Somit stehen die Zeichen nicht nur auf eine weitere Internationalisierung - seit Mitte Februar ist SIMSme neben acht weiteren Sprachen auch in chinesischer Sprache verfügbar - sondern auch auf eine optimierte Nutzung für Geschäftskunden. Dazu gehören der Einsatz von SIMSme als schnelles und sicheres Kommunikationsmedium innerhalb von Unternehmen, SIMSme als sichere Alternative bei der Authentifizierung, etwa beim Online-Banking und schließlich die SIMSme Content-Kanäle, mit denen Unternehmen relevante Informationen zielgerichtet anbieten können.

Die SIMSme Funktionen im Überblick:    

  • Nachrichten in Form von Text, Audio, Bilder, Standort und Kontakt
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei allen Nachrichtenformen
  • Optionale Selbstzerstörungsfunktion für alle Nachrichten mit Timer oder Verfallszeitpunkt
  • Authentifizierung des Gegenüber in drei Stufen, inklusive direkter physischer Übertragung der Verschlüsselung
  • Password schützt die App vor fremden Zugriffen - bei iOS auf Wunsch mit TouchID
  • Ausschließliche Nutzung von Servern in Deutschland
  • Löschung der Nachrichten nach der Zustellung von den Servern.