26.02.2015, 10:00 MEZ

2015 als Rekordjahr der "Post-Jubiläen": Deutsche Post DHL gibt Chronik heraus

In einer hochwertigen Chronik werden die wichtigsten Stationen der Unternehmenshistorie aufgezeigt und Zeitzeugen vorgestellt.

Werbekampagne "Vergiß mein nicht" zur Einführung der neuen vierstelligen Postleitzahlen 1962.

  • 525 Jahre Postwesen in Deutschland
  • 25 Jahre eigenständiges Unternehmen Deutsche Bundespost POSTDIENST
  • 25 Jahre postalische Wiedervereinigung
  • 20 Jahre Privatisierung
  • 15 Jahre Börsengang

Bonn - Die Deutsche Post blickt auf eine lange Geschichte zurück - wie kaum ein anderes Unternehmen in Deutschland. 2015 markiert hier ein ganz besonderes Datum: In diesem Jahr jährt sich das Postwesen in Deutschland zum 525. Male, genauer gesagt die Einrichtung einer regelmäßigen Postverbindung von Innsbruck nach Mechelen quer durch Deutschland. Zudem vereinen sich die Jubiläen "25 Jahre Gründung des Unternehmens Deutsche Bundespost POSTDIENST", "25 Jahre Vereinigung von Ost-Post und West-Post", "20 Jahre Privatisierung" und "15 Jahre Börsengang". Aus diesem besonderen Anlass gibt das Unternehmen eine hochwertige Chronik heraus, in der die wichtigsten Stationen dieser eindrucksvollen Historie aufgezeigt und Zeitzeugen vorgestellt werden. Mitarbeiter, frühere Manager und aktive Entscheidungsträger sowie Politiker und Gewerkschafter erzählen ihre ganz persönlichen Geschichten.

Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL, unterstreicht: "Wandel und Einheit begleiten die Geschichte unseres Unternehmens seit nunmehr 525 Jahren, aber ganz besonders prägen sie die vergangenen 25 Jahre. Das Zusammenwachsen der Postunternehmen aus Ost und West im Jahre 1990, die Privatisierung 1995, der Börsengang im Jahre 2000 und die Internationalisierung sind Ereignisse, die unser Unternehmen stark verändert haben und bis heute prägen. Und doch hat sich die Deutsche Post ihr verbindendes Element immer bewahrt. Ich bin sehr stolz auf meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und darauf, was die 'Postfamilie' in diesen Zeiten des Umbruchs geleistet hat und noch heute leistet. Zugleich müssen wir uns weiter neu erfinden und auf der Höhe der Zeit bleiben, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein."

Vom Sanierungsfall zum Vorreiter in Sachen Innovation

Eines wird bei der Lektüre dieser Chronik aber auch ganz deutlich: Ohne die mutigen Reformvorhaben und Weichenstellungen der damals verantwortlichen politischen Entscheidungsträger stünde das Unternehmen Deutsche Post nicht da, wo es heute steht. Und dass der damalige Sanierungsfall "Deutsche Bundespost" heute der führende Logistikkonzern weltweit ist, ist im gleichen Maße dem entschlossenen Handeln und der strategischen Weitsicht des damaligen Managements zu verdanken.

Nebenbei erfährt der Leser auch, dass die Post schon immer Vorreiter in Sachen Innovation war: Bereits 1899 erprobte die Deutsche Reichspost einen "Paketbestellwagen" mit elektrischer Batterie. Einziger Schönheitsfehler: Die Batterie wog 850 Kilo. Heute betreibt Deutsche Post DHL weltweit eine ganze Flotte von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb, unter anderem das selbst entwickelte E-Zustellfahrzeug "StreetScooter". Den Innovationsantrieb von damals hat sich die Deutsche Post bewahrt, wie nicht zuletzt die aktuellen Innovationen DHL Paketkopter oder E-Post zeigen.

Die Chronik "Einheit im Wandel. Deutsche Post DHL - Von der Behörde zum Global Player" (351 Seiten) ist für 24,80 Euro im Michael Imhof Verlag erhältlich (ISBN 978-3-7319-0166-2).