Postler in Blankenburg beziehen modernen neuen Zustellstützpunkt

Die 39 Postzusteller in Blankenburg sind zu Beginn dieses Jahres aus der Neuen Halbstädter Straße 67f in ihr neues Domizil am nördlichen Stadtrand der „Blütenstadt am Harz“, Am Hasenwinkel 4, umgezogen.

© Deutsche Post DHL Group | Das Postteam des Zustellstützpunktes Blankenburg und Gäste zur feierlichen Einweihung des neuen Gebäudes am 15. März 2019 (Bürgermeister Heiko Breithaupt, Bürgermeister von Blankenburg (3.v.l.) und Marcus Wulf, Niederlassungsleiter Deutsche Post Braunschweig (2.v.l.))

Der neu erbaute Zustellstützpunkt ist deutlich größer als bisher, da die Kapazität des alten Standortes nicht mehr ausreichend war. Auch für den wachsenden Online-Handel und die steigenden Paketmengen ist die Deutsche Post in der Region nunmehr bestens gerüstet: Die neue Immobilie bietet logistisch günstige Voraussetzungen für die ebenerdige Anlieferung und Entladung der Briefe und Pakete, mehr Platz- und Lagerkapazitäten sowie größere Parkflächen als bisher. Am 15. März 2019 wurde der neue Zustellstützpunkt von Marcus Wulf, Niederlassungsleiter der Deutschen Post in Braunschweig, gemeinsam mit dem Blankenburger Bürgermeister Heiko Breithaupt und dem Zustellteam feierlich eingeweiht.

Cindy Schnirpa, stellvertretende Leiterin des Zustellteams in Blankenburg, freut sich über die Vorteile des neuen Standortes: „Inzwischen haben wir uns alle gut eingelebt und fühlen uns sehr wohl. Insbesondere die Arbeitsbedingungen haben sich deutlich verbessert. Das merken wir besonders bei der Anlieferung der Briefe und Pakete über die neuen Laderampen und bei der Beladung unserer Zustellfahrzeuge.“

Im Zustellstützpunkt treffen morgens per LKW die Transportfahrten vom Briefzentrum Braunschweig und Paketzentrum Osterweddingen (bei Magdeburg) ein – mit den Sendungen für die Kunden der Region. Ein Großteil der Briefe wurde bereits in der Nacht im Briefzentrum Braunschweig mittels so genannter „Gangfolgesortiermaschinen“ entsprechend der späteren Tourenfolge (Ort, Straße, Hausnummer) geordnet. Die Postzusteller sortieren dann morgens die aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland eingegangenen Briefe und Pakete für ihre jeweilige Zustelltour, scannen die Pakete und beladen ihre Zustellfahrzeuge. Wenn alle Sendungen an Bord sind, geht es auf Tour.

Fast alle Empfänger in Blankenburg und den umliegenden Orten Börnecke, Cattenstedt, Heimburg, Hüttenrode, Wienrode, Oberharz am Brocken, Rübeland, Hasselfelde, Stiege, Trautenstein, Derenburg und Langenstein erhalten ihre Briefe und Pakete von einem Postboten – dem so genannten „Verbundzusteller“. Dieser Zustellservice aus einer Hand ist weitaus wirtschaftlicher, da beispielsweise doppelte Fahrwege entfallen. Außerdem haben die Kunden damit einen Ansprechpartner für alle Fragen rund um Briefe und Pakete. Lediglich im Stadtbereich von Blankenburg gibt es noch eine Briefzustelltour per Fahrrad und eine Tour, auf der ausschließlich Paketsendungen – vorrangig für Gewerbekunden – ausgeliefert werden.

Deutsche Post DHL Group
Pressestelle Berlin
Am Bremsenwerk 1
10317 Berlin

Tel.: (030) 62781-3333
Fax: (030) 62781-3241

Twitter: @dpdhl_ber