Leipzig bekommt mechanisierte Zustellbasis

Die Deutsche Post DHL Group eröffnet demnächst ihre erste mechanisierte Zustellbasis für die Zustellung in Leipzig offiziell. Die ersten beiden dieser Art für Sachsen wurden 2017 in Dresden und in Chemnitz in Betrieb genommen. In der Vorweihnachtszeit hat die Leipziger "Mech ZB" den Probebetrieb aufgenommen - und den ersten Härtetest bestanden.

© Deutsche Post DHL Group, Jens Schlueter | Handsortierung Ade: Der Scanner ordnet die Sendung der richtigen Zustelltour automatisch zu.

In einer etwa Fußballfeld großen Halle ist im Gewerbepark Berliner Bücke in Leipzig eine hochmoderne Paket-Sortieranlage entstanden. Von dort aus beliefern die DHL Paketzusteller ihre Kunden im Leipziger Stadtgebiet. Das Neue: Die eingebaute Verteilanlage ordnet täglich über 10.000 Sendungen automatisch der richtigen Zustelltour zu. Dieser Arbeitsschritt erfolgt in den herkömmlichen Zustellbasen noch manuell. Durch die beschleunigte automatische Sortierung können die Paketboten ihre Sendungen früher als bisher verladen und damit noch schneller an die Kunden ausliefern. Dank der flexibel einsetzbaren Be- und Entladetechnik und der modernen Sortiertechnik kann die Zustellbasis sogar zusätzliche Funktionen eines "kleinen Paketzentrums" übernehmen: Sendungen aus einigen Regionen Deutschlands können dann direkt in der Zustellbasis angeliefert und weiter verteilt werden, ohne zuvor das Sortierzentrum in Radefeld durchlaufen zu müssen. Das verkürzt die Transportwege und spart Zeit.

Auch für die Paketzusteller bringt das neue Konzept deutliche Vorteile. Mittels ausziehbarer Rutschen können die Sendungen jetzt ganz bequem und ohne Bücken direkt in die Zustellfahrzeuge geladen werden. Auch die neuen und großzügig gestalteten Pausen- und Umkleideräume haben bei den Mitarbeitern große Zustimmung gefunden. 

Durch die konsequente Kapazitätserweiterung des Paketnetzwerks kann die Deutsche Post heute in jeder Betriebsstunde in den Paketzentren mehr als 1 Million Pakete bearbeiten und verfügt inzwischen über ein bundesweites Netzwerk von über 80 mechanisierten Zustellbasen, die wesentlich zur Entlastung der Paketzentren beitragen, vor allem in Stoßzeiten. Die mechanisierten Zustellbasen bilden eine wichtige Säule des Paketkonzepts der Deutschen Post DHL Group: Bundesweit hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren mehr als 750 Millionen Euro in den Ausbau ihres Paketnetzes investiert. Im Zuge dessen baut die Deutsche Post DHL Group mehrere Megapaketzentren mit einer stündlichen Sortierkapazität von 50.000 Sendungen. Die Kapazität in vielen anderen Paketzentren hat die Deutsche Post ebenfalls erweitert. Die Anlagen der drei Paketzentren in Sachsen können seitdem jeweils bis zu 32.000 Pakete pro Stunde sortieren.

Deutsche Post DHL Group
Pressestelle Berlin
Am Bremsenwerk 1
10317 Berlin

Tel.: (030) 62781-3333
Fax: (030) 62781-3241

Twitter: @dpdhl_ber