Tipps und Termine für die Weihnachtspost 2018

Schon im November beginnt bei der Deutschen Post und DHL das Weihnachtsgeschäft. Doppelt so viele Pakete und Briefe wie in den übrigen Monaten bringen die Postboten bundesweit in den nächsten Wochen an die Haustüren. Dabei unterstützen hunderte Aushilfskräfte die Postler, damit alle Geschenke und Grüße zum Fest beim Empfänger sind. 

© Deutsche Post DHL Group | DHL-Packsets - stabile und ansprechend gestaltete Verpackungen für den Geschenkversand.

Päckchen und Standard-Pakete in außereuropäische Länder sollten die Kunden bis 30. November 2018, bei Nutzung des Service Premium bis 7. Dezember 2018 verschicken. Für Pakete und Päckchen innerhalb Europas wird die Einlieferung bis zum 10. Dezember 2018 empfohlen (bei Nutzung des Service Premium bis 13. Dezember 2018). Der Versand in Nachbarländer sollte bis zum 14. Dezember 2018 erfolgen (bei Nutzung des Service Premium bis 17. Dezember 2018).

Päckchen und Pakete, die Absender bis 20. Dezember 2018 bis 18 Uhr in einer Partner-Filiale, einem DHL-Paketshop oder in einer Packstation abgeben, sowie alle Päckchen und Pakete, die am 21.12. bis 10 Uhr in einer Postbank-Filiale eingeliefert werden, erreichen in der Regel deutschlandweit bis Heiligabend ihre Empfänger. Generell gilt: Je früher die Einlieferung, desto sicherer ist, dass die Sendung pünktlich zum Fest ihren Empfänger erreicht. 

Natürlich gilt diese Devise auch bei Briefen und Postkarten. Damit diese Grüße bis Heiligabend innerhalb Deutschlands beim Empfänger ankommen, sollten die Absender sie spätestens bis zum 21. Dezember 2018 vor der letzten Briefkastenleerung einwerfen beziehungsweise vor der letzten Abholfahrt in der Postfiliale abgeben.

Versand- und Verpackungstipps

Beim Versand von Briefen, Päckchen und Paketen ist es wichtig, die Adresse und den Absender vollständig, gut lesbar und mit korrekter Postleitzahl auf der Außenseite zu vermerken. Bei Päckchen und Paketen sollten die Absender darauf achten, dass sie die Hausanschrift mit Straßennamen und Hausnummer verwenden, nicht die Postfachanschrift. Für den Paketversand empfiehlt sich zusätzlich, ein Doppel der Adresse in das Innere einzulegen.

Pakete und Päckchen müssen außen wie innen stets sicher verpackt sein. Am besten einen stabilen Karton verwenden, diesen mit ausreichend Füllmaterial ausstatten und anschließend gut verkleben. Pakete sollten nicht mit einem Faden oder einer Schleife verschnürt werden, um zu verhindern, dass sie bei der automatisierten Bearbeitung möglicherweise hängen bleiben. Gebrauchte Verpackungen mit alten Adress- oder Barcodeaufklebern eignen sich ebenfalls nicht für den Versand. Stattdessen können DHL-Packsets verwendet werden: Die stabilen Faltkartons in verschiedenen Größen sind - passend für den Geschenkversand - auch mit einem weihnachtlichen Motiv in den Filialen der Deutschen Post erhältlich.

Deutsche Post DHL Group
Pressestelle Nord
Am Bremsenwerk 1
10317 Berlin

Tel.: (030) 62781-3333
Fax: (030) 62781-3241

Twitter: @dpdhl_ber