Deutschlands größtes Paketzentrum zwei Jahre "am Netz"

© Deutsche Post | Hier sind alleine im letzten Jahr noch einmal 50 neue Arbeitsplätze entstanden: Das Paketzentrum der Deutschen Post in Obertshausen ist Deutschlands größtes Paketzentrum und Arbeitsplatz für insgesamt 650 Menschen.
  • Am 15. Juni 2016 wurde das Paketzentrum der Deutschen Post in Obertshausen in Betrieb genommen
  • Erstes und bislang einziges Paketzentrum mit einer Sortierkapazität von 50.000 Sendungen pro Stunde
  • Arbeitsplatz für 650 Mitarbeiter

Vor zwei Jahren startete das Paketzentrum der Deutschen Post in Obertshausen. Im Gewerbegebiet Herbäcker ging damals das größte Paketzentrum Deutschlands und eines der europaweit größten Zentren "ans Netz". Mit einer Sortierleistung von bis zu 50.000 Sendungen pro Stunde ist das Zentrum nahe der Autobahn 3 auch zwei Jahre später das modernste und leistungsfähigste der Deutschen Post. Es zählt zu den bundesweit 34 Paketzentren des Unternehmens, die das Rückgrat der Paketpost in Deutschland bilden. Noch ist Obertshausen deutschlandweit einzigartig, aber schon bald werden "Zwillinge" des Obertshausener Zentrums in Bochum und in Ludwigsfelde bei Berlin entstehen. Weitere sogenannte "50-K-Standorte" (Paketzentren mit einer Sortierleistung von bis zu 50.000 Sendungen pro Stunde) sind in Planung.

"In Obertshausen sind wir völlig neue Wege gegangen. Sowohl was die Größe als auch die Technik betrifft. Wir haben, teilweise in eigener Regie, innovative technische Lösungen erarbeitet, die hier in Obertshausen erstmalig zum Einsatz gekommen sind. Damit haben wir die Basis gelegt, um neue Produkte und Leistungen für unsere Kunden möglich zu machen. Dazu zählen z. B flexiblere Zustellmöglichkeiten und -zeiten, detailliertere Sendungsverfolgung sowie zusätzliche Sendungsinformationen", sagt Holger Rehberg, Leiter der Niederlassung Obertshausen.

© Deutsche Post | Jeden Tag laufen hier rund 400.000 Paketsendungen über die Bänder: Vom Paketzentrum Obertshausen aus versorgt die Deutsche Post knapp zwei Millionen Menschen im Großraum Rhein-Main mit Paketen und Päckchen.

Paket-Drehkreuz für knapp zwei Millionen Menschen

Das Paketzentrum im Gewerbegebiet Herbäcker liegt verkehrsgünstig mitten im Rhein-Main-Gebiet und in unmittelbarer Nähe zu den Autobahnen 3 und 5. Es ist das Herzstück der Paketlogistik der Deutschen Post für die Regionen Aschaffenburg, Bergstraße, Frankfurt, Fulda, Gießen, Lahn-Dill, Taunus, Vogelsberg und Wetterau. Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet sind die Schwerpunkte des Obertshausener Reviers.

Rund 400.000 Paketsendungen bearbeiten die 650 Mitarbeiter täglich in ein- und abgehender Richtung. Damit die eingehenden Pakete und Päckchen möglichst schnell zu den Empfängern gelangen, starten die Paketzusteller dezentral von elf sogenannten Zustellbasen aus, die allesamt vom Paketzentrum Obertshausen versorgt werden: Florstadt, Frankfurt (drei Zustellbasen), Fulda, Hanau, Hattersheim, Heppenheim, Lollar, Oberursel und Offenbach. Darüber versorgt das Paketzentrum Obertshausen weitere 55 Zustellstützpunkte in der Region Rhein-Main und erreicht so knapp zwei Millionen Menschen.  

50 Arbeitsplätze kamen im letzten Jahr neu hinzu

Bereits in den ersten beiden Jahren hat die Deutsche Post rund 650 Arbeitsplätze am Standort Obertshausen geschaffen - sowohl in der technischen Steuerung und Wartung der Anlage als auch in der Sortierung von Paketen und in der Zustellung. 50 Arbeitsplätze kamen alleine im letzten Jahr hinzu. In einem boomenden Paketmarkt erfüllt das Paketzentrum Obertshausen daher nicht nur betrieblich eine zentrale Funktion, sondern ist auch Arbeitsplatz für hunderte Menschen in der Region Rhein-Main.

"Die Schnelligkeit und die Zuverlässigkeit des Pakettransports in Deutschland generell und hier bei uns im Rhein-Main-Gebiet speziell, sind das Resultat einer ständigen technischen Weiterentwicklung. Rund 90 Prozent aller Inlandspakete erreichen ihre Empfänger in Deutschland bereits einen Tag nach der Einlieferung im Paketzentrum. Diese hervorragende Qualität ist nur mit hoch motivierten Mitarbeitern und mit Hilfe modernster Sortiertechnik möglich - beides haben wir hier in Obertshausen", betont Holger Rehberg.

© Deutsche Post

Bundesweit betreibt die Deutsche Post DHL Group 82 Briefzentren, 34 Paketzentren und zwei internationale Postzentren. Das Paketzentrum der Deutschen Post in Obertshausen ist das größte Paketzentrum Deutschlands und eines der größten in Europa. Es ist das erste Zentrum mit einer Sortierkapazität von bis zu 50.000 Paketen pro Stunde.

Adresse: Gewerbegebiet Herbäcker, 63179 Obertshausen
Baubeginn: Mai 2013
Beginn der Testphase: Januar 2016
Offizieller Betriebsstart: 15. Juni 2016
Grundstück Fläche gesamt: ca. 150.000 Quadratmeter
Gebäude Fläche gesamt: ca. 40.000 Quadratmeter  (Das entspricht der Größe von fünf Fußballfeldern und ist 1,6-fach größer als heutige Paketzentren.)
Gebäude Fassadenlänge: 1,4 Kilometer
Bauform: U-Form, Schenkellänge je ca. 280 Meter, Schenkelbreite je 56 Meter, 200 Meter Gebäudebreite, 60 Meter Kopfbau-Tiefe
Sortierkapazität: bis zu 50.000 Paketsendungen pro Stunde
Tore: mehr als 330
Neue Arbeitsplätze: ca. 650

Bauliche Besonderheiten       

  • freitragende Dachkonstruktion mit 56 Metern Spannweite
  • insgesamt 62 Betonbinder mit je 56 Metern Länge wurden für die freitragende Dachkonstruktion verbaut

Technische Besonderheiten

  • über 6 Kilometer Sortier- und Förderstrecken
  • mehr als 2.000 Tonnen Stahl wurden alleine für die  Tragkonstruktion der Anlagentechnik verbaut
  • über 400 Sortierendstellen
  • vollautomatische Bulk-Entladung der eintreffenden Paketmengen
  • eigenes, hochmodernes Gas-Blockheizkraftwerk mit einer Leistung von 363 kW thermisch und 228 kW elektrisch zur Beheizung der Halle und Erzeugung von elektrischem Strom
  • Photovoltaikanlage auf der Dachfläche des Kopfbaus mit einer Leistung von 650 kWp (Kilowatt peak)
  • Einsatz von besonders energiesparenden Elektromotoren bei der Sortiertechnik, einer energieeffizienten Fußbodenheizung sowie LED-Beleuchtungstechnik.
  • DGNB-Zertifizierung in Gold für hohen Umweltstandard und nachhaltiges Bauen

Deutsche Post DHL Group
Pressestelle Mitte
Westendstraße 41
60325 Frankfurt

Tel.: (0 69) 9751 1004
Fax: (0 69) 9751 1005

@dpdhl_fra