Zusteller aus Leidenschaft

Alljährlich fragen sich Schulabgänger, welchen Ausbildungsberuf sie wählen sollen. Dass der erste Gedanke nicht immer der richtige ist, liegt auf der Hand. Umso besser, wenn es Alternativen gibt, die dauerhaft Freude an der Arbeit und hervorragende Perspektiven bieten.

© Deutsche Post DHL Group | Sven Winkler

„Kfz-Mechatroniker war nicht das richtige für mich“, ist sich Sven Winkler sicher. „Natürlich habe ich die Ausbildung abgeschlossen, aber mir war klar, dass ich diesen Beruf nicht auf Dauer ausüben wollte.“ Der Vierundzwanzigjährige entschied sich im Jahr 2014 zu einem großen Schritt, der sich aber als absolut richtig herausstellte. „Ich habe eine Aushilfstätigkeit bei der Post übernommen.“

Im westfälischen Horstmar war er auch als Zusteller tätig und stellt fest, dass diese Tätigkeit sehr viel besser zu ihm passte. „Bei der Deutschen Post ist, wie sich damals für mich ganz persönlich herausstellte, vieles möglich – und so konnte ich recht kurzfristig einen Ausbildungsplatz als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleitungen (FKEP) bekommen.“ Die Ausbildung durchlief er mit großem Erfolg und wurde auch Teil des Post-internen „Top-Azubi-Programms“, das wertvolle Zusatzqualifikationen beinhaltet.

Vor, während und auch heute nach Abschluss der Ausbildung im Mittelpunkt: die Freude am Job. „Ich muss nicht mit Verrenkungen unter einem Auto liegen, sondern bin viel unterwegs und in Bewegung, an der frischen Luft und habe mit Menschen zu tun“, sagt Sven Winkler.

Los geht es für ihn schon früh am Morgen. „Horstmar ist ländlich, aber wenn ich um 7 Uhr mit der Arbeit beginne, bedeutet das trotz eines kurzen Arbeitswegs, bereits um 6 Uhr aufzustehen.“ Am Arbeitsplatz angekommen, beginnt Sven Winkler zunächst mit der Sortierung der Post für den Zustellbezirk, mit dem Beladen der Pakete und mit dem Packen der Transportkisten. „Damit bin ich bis etwa 9 Uhr beschäftigt“, stellt er fest. Anschließend eine Pause und los geht es in den Zustellbezirk. „Ich bin als dauerhafter Vertreter in Horstmar unterwegs, stelle also in den unterschiedlichsten Bezirken zu.“ Meistens ist er mit einem StreetScooter-Elektrofahrzeug unterwegs: „Superpraktisch und sauber!“

Auch wenn er keinen festen Zustellbezirk hat, kennt man ihn. „Horstmar und die Nachbargemeinde Laer sind sehr überschaubar, ich bin hier groß geworden und kenne eigentlich überall Postkunden. Und die, die ich noch nicht kenne, lerne ich auf diese Weise kennen!“

Gegen 14:30 Uhr ist Sven Winkler dann wieder zurück. „Ich habe dann nur noch einige Nacharbeiten zu erledigen, falls etwa Paketempfänger nicht angetroffen wurden, oder ein Empfänger unbekannt ist – und kann anschließend meinen Feierabend genießen!“

Deutsche Post DHL Group
Pressestelle Mitte
Bonner Str. 29
40589 Düsseldorf

Tel.: (0 211) 988 99229
Fax: (0 211) 988 99222

@dpdhl_dus