Deutsche Post DHL Group mit guter Geschäftsentwicklung - breite Aufstellung und widerstandsfähiges Geschäftsmodell zahlen sich aus

Bonn, 12.05.2020

Deutsche Post DHL Group ist trotz spürbarer Covid-19-Auswirkungen im ersten Quartal 2020 weiter gewachsen. Der Umsatz verbesserte sich um 0,9 Prozent auf 15,5 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug 592 Millionen Euro. Der Konzern bestätigte damit die im April veröffentlichten vorläufigen Quartalszahlen.

"Alle Divisionen haben operativ profitabel gearbeitet"

Finanzvorstand Melanie Kreis erläutert, wie sich die Pandemie auf die einzelnen Geschäftsbereiche auswirkt und warum der Konzern insgesamt robust und stabil durch die Krise kommt.

Investoren-Telefonkonferenz

Konzernchef Frank Appel und Finanzvorstand Melanie Kreis erläuterten im Rahmen einer Telefonkonferenz die Konzernergebnisse für das 1. Quartal 2020.

Christina Neuffer

Pressesprecherin für die Themen Wirtschafts- und Finanzkommunikation, Global Business Services, Konzernthemen, Personalthemen

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944