Durch Handel zum Wohlstand

Mit unserem neuen Nachhaltigkeitsprogramm GoTrade setzen wir unser Know-how ein, um Entwicklungsländern und deren kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMU) den Zugang zum globalen Markt zu erleichtern. Im Einklang mit unserem Unternehmenszweck, Menschen zu verbinden und Leben zu verbessern, geht es bei GoTrade darum, die Reichweite und die Vorteile der Globalisierung zu erweitern.

Grenzüberschreitender Handel schafft Wohlstand, verbindet Unternehmen mit neuen Märkten, schafft Arbeitsplätze und hilft Menschen sich aus der Armut zu befreien. In vielen Regionen gibt es jedoch immer noch große Handelsbarrieren. Die Bürokratie an den Grenzen sowie ineffiziente Import- und Exportprozesse stellen für viele Unternehmen, die globale Märkte erschließen wollen, große Hürden dar. Dies behindert den Warenfluss und das Unternehmenswachstum, insbesondere für KMUs, deren Erfolg so entscheidend für nachhaltiges und inklusives Wirtschaftswachstum ist und um Wohlstand in diesen Ländern zu erreichen.

Im Rahmen unseres neuen Nachhaltigkeitsprogramms GoTrade, arbeiten wir gemeinsam mit Partnern des öffentlichen Sektors, wie nationalen Regierungen und internationalen Organisationen, zum Beispiel UNDP oder der Global Alliance for Trade Facilitation zusammen, um diese Hürden abzubauen. Wir setzen unsere logistischen Kernkompetenzen und unser Know-how ein, um Länder bei der Umsetzung von Best-in-Class-Richtlinien und -Verfahren an der Grenze zu unterstützen, die Zollabfertigung zu beschleunigen und die Kosten des grenzübergreifenden Handels zu senken. Gleichzeitig schulen wir kleine und mittelständische Unternehmen, um den grenzüberschreitenden Warenverkehr zu steigern. 

GoTrade richtet sich in erster Linie an Entwicklungsländer, die noch nicht so stark wie andere Länder von der Globalisierung profitiert haben. Damit leistet Deutsche Post DHL Group einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs).

Unsere internationalen und nationalen Partnerschaften

Unser Ansatz bei GoTrade besteht darin, die Stärken des Konzerns zur Lösung der vorrangigen globalen Herausforderungen zu nutzen und mit führenden internationalen Organisationen und nationalen Regierungen zusammenzuarbeiten, damit unsere Ressourcen effektiv eingesetzt werden.

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) wird Deutsche Post DHL Group in den nächsten Jahren 30 Millionen Euro in die Digitalisierung von Zoll- und Handelsprozessen in Afrika, die Förderung des E-Commerce und Investitionen in die emissionsarme Logistik in Städten investieren. 

Darüber hinaus arbeiten wir mit UNDP, UN Global Compact und ICC sowie mit den strategischen Partnern Microsoft und PwC in der Global Facility zusammen. Diese Initiative befasst sich mit den negativen Auswirkungen der Covid-19 Pandemie und unterstützt gemeinsam KMUs dabei, gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen. Unsere Vision ist eine wirtschaftliche Erholung, die die Grundlage für nachhaltige und widerstandsfähige Gesellschaften bildet. Finden Sie heraus, wie wir die Global Facility unterstützen: https://www.unglobalfacility.org