1. A
  2. A
  3. A
Letzte Änderung: 23.10.2009
Distributionslogistik

Die Distributionslogistik befasst sich mit allen physischen, bürokratischen und planerischen Prozessen der Warenverteilung von einem Industrie- oder Handelsunternehmen zur nächsten Wirtschaftsstufe oder zum Endverbraucher. Dabei geht es maßgeblich darum, die richtige Ware in der geforderten Qualität und Menge zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort zu bringen.

Zum Glossar
Container

In der Logistik sind Container abschließbare, genormte Großbehälter mit einem Volumen von mehr als drei Kubikmetern und einem Fassungsvermögen von mehr als fünf Tonnen. Sie dienen zum Transport unterschiedlicher Ladungen wie Stück-, Kühl- oder Schüttgut, eignen sich aber auch für Tankladungen. Die Bezeichnung und Ausstattung variiert je nach Einsatzbereich. So gibt es unter anderem Binnen-, Entsorgungs- und ISO-Container.

Zum Glossar
Supply Chain Management

Supply Chain Management dient der Organisation und Optimierung von Lieferketten innerhalb und zwischen Unternehmen. Dazu zählen Verflechtungen des Materialflusses: Intern sind das etwa Produktion, Lagerung, Transport; unternehmens-übergreifend beispielsweise Supply Chains zwischen Milchbauer, Großhändler, Joghurthersteller, Einzelhandel und Kunde. Weitere Supply Chains im Sinne des SCM sind Informationsflüsse und Geldströme.

Zum Glossar
Lager

Lager sind die Räume in einem Unternehmen, in denen sich Bestände von beweglichen Sachmitteln befinden. Das können Zwischen- und Endprodukte oder auch Ersatzteile und Grundstoffe zur Weiterverarbeitung sein. In einzelnen Fällen dienen Lager auch zur Veredelung von Produkten (Käse, Wein, Whiskey). Es gibt zahlreiche Arten von Lagern entlang der Wertschöpfungskette - hier ein paar Beispiele:

  • Produktionslager - Bei Unternehmen zu finden, die etwas herstellen. Sie dienen zur Lagerung von fertigen Produkten und sind direkt an die Fertigung angeschlossen.
  • Zentrallager - Standort, an dem Artikel unterschiedlicher Produktionsstätten zur Weiterverteilung gelagert werden.
  • Hochregallager - Sind Palettenlager mit einer Höhe von bis zu 40 Metern. In diesen Lagern sind spezielle Geräte, wie Hochregalstapler und so genannte Regalförderfahrzeuge, im Einsatz.
  • Quarantänelager - Dort werden Materialien aufbewahrt, die noch nicht auf ihre Qualität hin geprüft wurden.
  • Satellitenlager - Dort werden Paletten in Kanälen auf Schienen gelagert. Spezielle Satellitenfahrzeuge transportieren die Lagerbestände von A nach B. Da nur auf die vorderste Palette zugegriffen werden kann, eignen sich diese Lager besonders für Sortimente mit hohem Umschlag und geringer Anzahl an Artikeln.
Zum Glossar

Get connected

TwitterTwitterTwitter

Der offizielle Twitter-Kanal von Deutsche Post DHL Group.

FacebookFacebookFacebook

Die Facebook-Seite von DHL Paket bietet Kunden, Partnern und Fans Informationen zu Produkten, Partnerschaften und aktuellen Projekten.

Die Post für Deutschland - jetzt auch auf Facebook. Der offizielle Facebook-Auftritt der Deutschen Post mit Neuigkeiten, Aktionen und Informationen rund um das Unternehmen.

Wir berichten über Umweltschutz, Katastrophenhilfe und Bildungsinitiativen und fördern das Engagement unserer Mitarbeiter in konzernweiten und lokalen Projekten.

YouTubeYouTubeYouTube

Videos über unser gesellschaftliches Engagement, unser Klimaschutzprogramm sowie über das Leistungsspektrum unserer Marken Deutsche Post und DHL.

Der DHL YouTube-Kanal mit den aktuellen Beiträgen aus den Bereichen DHL Solutions, DHL International, Logistics Insights sowie die neuesten DHL TV-Spots.

BlogBlogBlog

Auf unserem Blog geht es um Perspektiven und Visionen zu Wirtschaft, Technologie, Logistik, Umwelt und Gesellschaft. Von externen Experten und Fachleuten von Deutsche Post DHL Group.

Delivering Tomorrow - Dialog über die Trends von morgen
alle Social-Media-Präsenzen
Schnelleinstieg
Zu unseren Marken
  • © 2016 Deutsche Post AG